Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bahnindustrie befürchtet Bestellstopp für Nahverkehrszüge

    Berlin (ots) - Die Bahnindustrie hat vor Kürzungen bei den Bundeszuschüssen für den Nahverkehr gewarnt. Sollten die jetzt bekannt gewordenen Pläne umgesetzt werden, sei zu befürchten, dass es auf absehbare Zeit keine Aufträge für neue Nah- und Regionalverkehrszüge in Deutschland geben wird, sagte Michael Clausecker, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands VDB, dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe). Es sei jedoch noch nicht abzuschätzen, wie viele Arbeitsplätze dadurch gefährdet würden. Clausecker kritisierte, es sei nicht verständlich, dass auf der einen Seite die Investitionen in das Schienennetz verstärkt, die Nahverkehrszuschüsse aber gekürzt werden sollten.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Telefon: 030/26009-260

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: