Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: IWH-Chef Pohl prognostiziert Wachstum ohne Jobs

    Berlin (ots) - Die wirtschaftliche Erholung in Deutschland wird keine neuen Arbeitsplätze bringen. Das prognostizierte Rüdiger Pohl, Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), im Gespräch mit dem "Tagesspiegel am Sonntag". "Wir werden ein 'jobless growth' erleben, ein Wachstum ohne neue Stellen", sagte er. Erst wenn die Unternehmen der Ansicht seien, dass es auf Dauer bergauf gehe und der Reformkurs der Regierung anhalte, werde es mehr Beschäftigung geben. Pohl kritisierte zugleich die Vorhaben der Regierung als nicht weitgehend genug. "Die Staatsquote muss sinken - hier hat die Koalition noch nichts auf den Weg gebracht." Außerdem müsse es weniger Umverteilung geben - diesem Ziel widerspreche aber die ge- plante Einführung einer Bürgerversicherung in der Gesundheitsversorgung.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Telefon 030/26009-260


ots-Originaltext: Der Tagesspiegel

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=2790
Rückfragen bitte an:

Der Tagesspiegel
Thomas Wurster
Chef vom Dienst
Telefon:030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
Email:thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: