PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

14.05.2003 – 18:18

Der Tagesspiegel

Pressestimmen: Lufthansa-Betriebsrat stellt keinen zweiten Krisenfall fest

Berlin (ots)

Die Lufthansa kann nicht wie geplant am Donnerstag
die Arbeitszeit für das Bodenpersonal weiter auf 35 Stunden mit
Lohnabzug verkürzen. Falls der Vorstand sich dennoch dazu
entschließt, wird er vertragsbrüchig. Denn der
Lufthansa-Gesamtbetriebsrat hat am Mittwoch den zweiten Krisenfall -
das heißt, dass die Erlöse um mehr als 15 Prozent eingebrochen sind -
nicht feststellen können, wie der Tagesspiegel (Donnerstagsausgabe)
aus unternehmensnahen Kreisen erfuhr. Es müssten jetzt zunächst
Wirtschaftsprüfer damit beauftragt werden, hieß es. Kürzt die
Lufthansa die Arbeitszeit am Donnerstag dennoch, breche sie den
Tarifvertrag und müsse sich auf einen Konflikt mit den Tarifparteien
einstellen.
ots-Originaltext: Der Tagesspiegel

Rückfragen bitte an:

Der Tagesspiegel
Thomas Wurster
Chef vom Dienst
Telefon:030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
Email:thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Der Tagesspiegel
Weitere Storys: Der Tagesspiegel