Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

06.06.2019 – 21:13

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Seehofer: Hass im Netz zeigt "Niedergang der menschlichen Moral"

Berlin (ots)

In der deutschen Politik herrscht Entsetzen über rechte Hetze gegen den erschossenen Regierungspräsidenten von Kassel, Walter Lübcke. "Da bleibt einem die Luft weg, das ist abscheulich", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe): "Wenn jemand, nur weil er liberale Ansichten hatte, so mit Hass überzogen wird, ist das der Niedergang der menschlichen Moral." Eine Sprecherin des Landeskriminalamts Hessen bestätigte dem "Tagesspiegel", dass die Zahl der Ermittler zum Mord an Lübcke deutlich erhöht wurde: In der Soko seien jetzt 50 Beamte aktiv, zuvor waren es 20. Eine heiße Spur gebe es aber noch nicht: "Wir ermitteln weiter in alle Richtungen", hieß es. Auch die vielen Hasskommentare im Internet würden "auf strafrechtliche Relevanz geprüft", sagte die Sprecherin. Sicherheitskreise befürchten, dass Lübcke von einem Rechtsextremisten oder Reichsbürger hingerichtet wurde. Die Ermittlungen im Fall Lübcke gestalten sich offenbar schwierig. Ein Sanitäter soll den Fundort der Leiche gesäubert haben, um den Hinterbliebenen den grausigen Anblick zu ersparen. "Damit könnten DNA-Spuren vernichtet worden sein", heißt es aus Sicherheitskreisen gegenüber dem "Tagesspiegel".

https://www.tagesspiegel.de/politik/lka-prueft-strafrechtliche-relevanz-politiker-entsetzt-ueber-hasskommentare-zu-luebckes-tod/24431248.html

Rückfragen richten Sie bitte an:

Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon 030-29021-14909

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Der Tagesspiegel
Weitere Storys: Der Tagesspiegel