Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel

02.02.2003 – 22:07

Der Tagesspiegel

Pressestimmen: Manfred Stolpe: "Wir haben wohl die Ungeduld der Wähler unterschätzt."

    Berlin (ots)

Verkehrsminister Manfred Stolpe hat die Niederlagen der SPD bei den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen im Gespräch mit dem Berliner Tagesspiegel (Montag-Ausgabe) als einen "schwarzen Tag für die Sozialdemokratie" bezeichnet. Das Ergebnis sei bitter und ein Zeichen für die Enttäuschung über die Berliner Politik: "Wir haben wohl die Ungeduld der Wähler unterschätzt. Die Wähler haben von uns nach dem Wahltag sofortiges Handeln erwartet. Wir wollten aber nicht die Fehler von 1998 wiederholen und wollten nicht vorschnell reagieren", sagte Stolpe. Trotz der Niederlage sieht der ehemalige brandenburgische Ministerpräsident seine Partei nicht vor einer Zerreißprobe. "Wir müssen zusammen rücken, um entschlossen handeln zu können." Und: "Wir dürfen nicht nur von Reformen reden, wir müs- sen sie auch ins Werk setzen."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Politik, Telefon 030/26009-389


ots-Originaltext: Der Tagesspiegel

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=2790
Rückfragen bitte an:

Der Tagesspiegel
Thomas Wurster
Chef vom Dienst
Telefon:030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
Email:thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel