Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel

21.05.2011 – 14:48

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Schatzmeister der Berliner SPD, Harald Christ: "Die Partei ist zu nervös, wirkt zu sprunghaft"

Berlin (ots)

Der Schatzmeister der Berliner SPD, Harald Christ, hat seine Partei aufgefordert, sich im Landtagswahlkampf von der Bundes-SPD abzusetzen. "Die Berliner SPD ist nicht die Bundes-SPD. Auch in Hamburg ist es den Sozialdemokraten gelungen, sich vom Bundestrend abzusetzen. Die Landesthemen müssen in den Vordergrund gerückt werden, das wurde bei den Wahlen in Hamburg, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz versucht und das wird die SPD auch in Berlin tun", sagte Christ dem in Berlin erscheinenden Tagesspiegel (Samstagausgabe). Außerdem kritisierte Christ, der im Bundestagswahlkampf 2009 im Kompetenzteam des damaligen SPD-Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier war, das derzeitige Erscheinungsbild der Partei: "Transparenz, Verlässlichkeit und Berechenbarkeit müssen wieder in die sozialdemokratische Programmatik und Politik gebracht werden. Die Partei ist zu nervös, wirkt zu sprunghaft und trägt interne Konflikte nach außen. Das verunsichert die Menschen und erweckt den Eindruck, dass die Parteispitze nicht weiß was sie will." Außerdem fehle der SPD eine "klare wirtschaftspolitische Handschrift".

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell