Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Hahn erwartet von Westerwelle "begeisternde Rede" auf Dreikönigstreffen

Berlin (ots) - Berlin - Die FDP schraubt die Erwartungen an Guido Westerwelle vor dem Dreikönigstreffen der Liberalen am Donnerstag in Stuttgart hoch. "Da steht viel für die FDP auf dem Spiel. Es ist wichtig, dass Guido Westerwelle eine begeisternde Rede meistert. Es kommt aber auch ingesamt auf seinen Auftritt an, der die Mitglieder und ehemaligen FDP-Wähler überzeugen muss", sagte der hessische FDP-Vorsitzende Jörg-Uwe Hahn dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). Hahn sieht Westerwelle in der Verantwortung. "Bei einem internen Treffen habe ich Guido Westerwelle für die Führungsfrage einen konkreten Vorschlag gemacht, nämlich auf dem Dreikönigstreffen zu erklären, im Mai nicht wieder als Bundesvorsitzender zu kandidieren, dies hat er abgelehnt und die Führungsfrage klar zu seinen Gunsten beantwortet. Somit trägt Westerwelle jetzt auch die volle Verantwortung - für die kommenden Landtagswahlen und die Rückgewinnung der Glaubwürdigkeit." Der hessische FDP-Vorsitzende sieht eine hohe Bürde für Westerwelle. "Indem Westerwelle weiter an der FDP-Spitze bleiben will, hat er sehr hohe Anforderungen an sich selbst gestellt, denen muss er jetzt gerecht werden", sagte er.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: