PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

02.09.2007 – 15:41

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Kriminologe Pfeiffer gegen Schäubles Pläne zur Lockerung des Waffenrechts

    Berlin    Berlin (ots)

Der deutsche Kriminologe Christian Pfeiffer hat Pläne von Bundsinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) kritisiert, die Altersgrenze für den Besitz und Erwerb von großkalibrigen Waffen auf 18 Jahre herabzusetzen. "Die Altersgrenze ist ein hohes Kulturgut, das es zu schützen gilt", sagte Pfeiffer dem Tagesspiegel (Montagsausgabe). "Eine Lockerung ist politisch nicht klug und birgt Risiken." Schäubles Ministerium hatte den Vorstoß damit verteidigt, die Heraufsetzung der Altersgrenze nach dem Amoklauf von Erfurt habe keinen messbaren Sicherheitsgewinn" gebracht. "Das ist eine Behauptung ohne empirischen Beleg", sagt Pfeiffer. Laut Kriminalstatistik sei der Schusswaffengebrauch in Deutschland seit Jahren rückläufig.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Politikredaktion, Telefon: (030) 26009-429

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell