PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ProSieben mehr verpassen.

05.03.2007 – 10:00

ProSieben

Start der dritten Staffel "Desperate Housewives"
Amoklauf: Welche Hausfrau muss sterben?

Start der dritten Staffel "Desperate Housewives" / Amoklauf: Welche Hausfrau muss sterben?
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Noch vor der Ausstrahlung im Pay-TV zeigt ProSieben die dritte 
Staffel "Desperate Housewives" als Deutschland-Premiere. Am 6. März 
2007 geht es um Leben und Tod: Susan bangt um das Leben von Mike 
(James Denton). Der Klempner wurde von einem Auto überrollt und liegt
seitdem im Koma.
Aber es wird noch dramatischer: Eine Geiselnahme hält die Bewohner 
der Wisteria Lane in Atem. Carolyn Bigsby erfährt von Bree (Marcia 
Cross), dass ihr Mann Harvey sie mit der Stewardess Monique betrogen 
hat. Sie fasst einen tödlichen Entschluss, packt sich einen Revolver 
und fährt zum Supermarkt, in dem ihr Mann arbeitet.  Carolyn will 
ihren Mann Harvey zur Rede stellen, doch der verbarrikadiert sich in 
seinem Büro. Carolyn nimmt alle Kunden als Geiseln, darunter auch 
Lynette (Felicity Huffman), Susans (Teri Hatcher) Tochter Julie 
(Andrea Bowen), Edie (Nicolette Sheridan) und Toms Ex-Affäre Nora, 
die gerade im Supermarkt einkaufen. Als Harvey nach drei Stunden 
immer noch nicht aus seinem Büro gekommen ist, schießt Caroline wild 
um sich und trifft eine Frau - Welche Hausfrau wird sterben?
ProSieben zeigt exklusiv die dritte Staffel "Desperate 
Housewives". Die mehrfach Golden-Globe-prämierte Serie läuft ab 6. 
März 2007, dienstags um 21.15 Uhr als Deutschland-Premiere.
Bilder über OBS
Bei Fragen:
ProSieben Television GmbH
Programmkommunikation
Stella Rodger		       Fotoredaktion: Arzu Yurdakul
Tel. +49 [89] 9507-1168	       Tel. +49 [89] 9507-1161
Fax +49 [89] 9507-91168	       Fax +49 [89] 9507-91161
stella.rodger@ProSieben.de	    arzu.yurdakul@ProSieben.de
http://presse.ProSieben.de	       Foto: © Touchstone Pictures

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell