ProSieben

"Hannibal" ante portas - am Freitag auf ProSieben!

"Hannibal" ante portas - am Freitag auf ProSieben!
"Hannibal" ante portas - am Freitag auf ProSieben! Er war der Erzfeind der Römer und in der langen Geschichte der größten Militärmacht des Altertums der einzige Gegner, der das aufstrebende Weltreich an den Rand des Zusammenbruchs brachte ... Die brandneue BBC-ProSieben-Koproduktion "Hannibal - Der... mehr

    München (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Er war der Erzfeind der Römer und in der langen Geschichte der größten Militärmacht des Altertums der einzige Gegner, der das aufstrebende Weltreich an den Rand des Zusammenbruchs brachte ... Die brandneue BBC-ProSieben-Koproduktion "Hannibal - Der Albtraum Roms" am Freitag, 5. Mai 2006, um 20.15 Uhr als Deutschland-Premiere.

    Von Kindesbeinen an wird Hannibal (Alexander Siddig) im Bewusstsein des tödlichen Kampfes zwischen den beiden großen Mittelmeermächten Karthago und Rom erzogen. Im Alter von nur neun Jahren schwört er auf Geheiß seines Vaters Rom ewige Feindschaft. Er ist dazu bestimmt, die Schmach des Raubfriedens, den Rom nach dem Ersten Punischen Krieg von seinem ehemaligen Verbündeten verlangt hatte, mit Blut abzuwaschen. Wie sein Vater, zeichnet sich Hannibal durch großes strategisches und taktisches Geschick in der Truppenführung aus. Im Gegensatz zu seinen römischen Gegnern, die sich vor allem auf die überlegene Zahl ihrer Truppen verlassen, nutzt der Karthager gern das Überraschungsmoment. In strategischer Hinsicht beweist er dies am eindrucksvollsten durch die von den Römern völlig unerwartete Überquerung der Alpen im Jahr 218 v. Chr. Auf dem Schlachtfeld setzt er immer wieder auf unkonventionelle Taktiken, die die siegverwöhnten Römer in ausweglose Situationen bringen. So gelingt es ihm, in der Schlacht von Cannae (216 v. Chr.) die Kohorten des Gegners vernichtend zu schlagen: 60.000 Römer und beinahe die gesamte politische und militärische Elite Roms sterben an nur einem Tag! Nie wieder sollte es einen Feldherrn geben, der das spätere Weltreich derartig an den Rand des Zusammenbruchs brachte. Bis zum heutigen Tag ist nicht geklärt, aus welchem Grund Hannibal Rom im entscheidenden Moment nicht den Todesstoß versetzte und die Stadt selbst einnahm.

    Hintergrund: "Hannibal" ist das neue, ambitionierte Projekt der BBC-Produzentin Ailsa Orr, die derzeit zu den angesagtesten Newcomern im Doku-Geschäft zählt. Mit dem Erfolgsformat "Pompeii: The Last Day" landete sie 2003 einen ersten Hit. Das ebenfalls von Orr in Zusammenarbeit mit ProSieben produzierte, aufwendige Doku-Drama "Supervulkan" wurde bei der Deutschland-Premiere am 28. April 2005 mit 24,7 Prozent Marktanteil (14 -49 J.) zum Quotenhit.

    "Hannibal - Der Albtraum Roms" (OT: "Hannibal - Rome's Worst Nightmare") Als Deutschland-Premiere GB 2006 Eine Koproduktion von BBC, ProSieben, Discovery Channel, France 2 und Mediaset Mit: Alexander Siddig, Emilio Doorgasingh, Mido Hamada und Ben Cross Produzenten: Ailsa Orr, Phil Dolling, Thomas von Hennet Regie: Edward Bazalgette

    Bei Fragen:

    ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Peter Esch Tel. +49 [89] 9507-1177 Fax +49 [89] 9507-91177 peter.esch@ProSieben.de www.presse.ProSieben.de

    Fotoredaktion: Arzu Yurdakul Tel. +49 [89] 9507-1161 Fax +49 [89] 9507-91161 arzu.yurdakul@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: