ProSieben

Aktueller Programmablauf ProSieben für Samstag den 27.08.2005

Unterföhring (ots) -

06:15 talk talk talk
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/show-comedy/talktalktalk/
         (Wdh vom 27.08.2005, 08:35)
         Show

07:00 Explosion des Schweigens
         (What the Deaf Man Heard)
         Komödie, USA, 1997
         (96 Min.)
         Free-TV-Premiere
         TV Movie
         Regie: John Kent Harrison
         Drehbuch: Robert W. Lenski
         Autor: G. D. Gearino
         Komponist: J. A. C. Redford
         Kamera: Eric van Haren Noman
         Schnitt: Jim Oliver
         Darsteller (Rolle)
         Matthew Modine (Sammy Ayers)
         Frankie Muniz (Sammy, als Kind)
         Tom Skerritt (Norm Jenkins)
         Bernadette Peters (Helen Ayers)
         Judith Ivey (Lucille)
         Claire Bloom (Mrs. Tynan)
         James Earl Jones (Archibald Thacker)
         Jerry O'Connell (Rev. Perry Ray Pruitt)
         Stephen Spinella (Percy)
         Helen Ayers und ihr zehnjähriger Sohn Sammy sind
         mit dem Bus unterwegs. Als der Junge an der
         Endstation, einer Kleinstadt mitten in Georgia,
         aufwacht, ist seine Mutter spurlos verschwunden.
         Geschockt stellt er sich taubstumm. Der
         Bahnhofsvorsteher Jenkins nimmt den Jungen bei
         sich auf, nicht wissend, dass Sammy hören und
         sprechen kann. Sammy beschließt, weiter zu
         simulieren. Bis eines Tages ein Geheimnis sein
         Leben von Grund auf verändert ...
         Reden ist silber, Schweigen ist gold: Regisseur John
         Kent Harrison inszeniert in "Explosion des
         Schweigens" eine wunderbar feinfühlige Geschichte
         mit kritischem Unterton. Sammy, gespielt von
         "Malcolm Mittendrin"-Star Frankie Muniz und
         Matthew Modine, entscheidet sich nach einem
         schicksalhaften Erlebnis für ein Leben in
         Schweigsamkeit. Der Film wurde mit dem begehrten
         Emmy ausgezeichnet. Tragisch-komische
         Unterhaltung für die ganze Familie.
         Hintergrundinformation:
         Frankie Muniz, der Star aus der US-Erfolgsserie
         "Malcolm Mittendrin", steht in New Orleans für
         seinen ersten Horrorfilm vor der Kamera. "Stay
         Alive" handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die
         bei einem Computerspiel feststellen müssen, dass
         der virtuelle Tod ihrer Spielfiguren auch sie selbst
         umbringt. Mit von der Partie ist auch Samaire
         Armstrong, die mit der Rolle der Anna in dem US-
         Serienhit "O.C., California" ihren Durchbruch
         schaffte.
         Matthew Modines schauspielerische Leistung in
         "Explosion des Schweigens" wurde 1998 mit einer
         Golden Globe-Nominierung geehrt. Sein damals
         elfjähriger Filmpartner Frankie Muniz durfte sich
         seinerseits auf eine Nominierung für den Young
         Artist Award freuen. Auch wenn die beiden letztlich
         leer ausgingen, ihr Film "Explosion des Schweigens"
         bekam die begehrte Emmy für die beste
         Kameraarbeit.

08:55 Von Mäusen und Menschen
         (Of Mice and Men)
         Drama, USA, 1992
         (102 Min.)
         Spielfilm
         Regie: Gary Sinise
         Drehbuch: Horton Foote
         Autor: John Steinbeck
         Komponist: Mark Isham
         Kamera: Kenneth MacMillan
         Schnitt: Robert L. Sinise
         Darsteller (Rolle)
         John Malkovich (Lennie Small)
         Gary Sinise (George)
         Ray Walston (Candy)
         Casey Siemaszko (Curley)
         Sherilyn Fenn (Curleys Frau)
         John Terry (Slim)
         Richard Riehle (Carlson)
         Alexis Arquette (Whitt)
         Joe Morton (Crooks)
         Die ungleichen Tramps Lennie und George finden
         auf ihrer Tour durch die USA Arbeit auf einer Ranch.
         Sie hoffen, genug Geld für ein Stück Land zu
         verdienen, wo sie sich endlich niederlassen können.
         Aber der Vorarbeiter Curley macht es den beiden
         Freunden mit seinem tyrannischen Verhalten nicht
         gerade leicht. Eine weitere Katastrophe bahnt sich
         an, als sich Lennie in Curleys Frau verliebt. Selbst
         der bärenstarke George kann Lennie vor Curleys
         Rache nicht beschützen ...
         Gary Sinise ("Apollo 13"), der neben John Malkovich
         auch die Hauptrolle spielt, gelang mit der Verfilmung
         des gleichnamigen Romans von John Steinbeck ein
         wahres Meisterwerk. Beim Filmfestival von Cannes
         wurde das Drama 1992 für die "Goldene Palme"
         nominiert, ging aber leider leer aus.
         Hintergrundinformation:
         John Malkovich schwingt den Pinsel - in der Rolle
         des österreichischen Malers Gustav Klimt, den er in
         dem Biopic "Klimt" portraitiert. Neben ihm werden
         auch Veronica Ferres, Otto Sander und Laetitia
         Casta zu sehen sein. Regisseur Raoul Ruiz drehte
         den Film in Österreich und Deutschland. Zurzeit
         befindet sich "Klimt" in der Postproduktion, ein
         Starttermin wurde noch nicht genannt.
         Ray Walston erlag 2001 im Alter von 87 Jahren
         einer Autoimmunerkrankung, an der er lange Zeit
         gelitten hatte. Zu seinen ersten Filmen gehörte der
         Komödienklassiker "Das Apartment", ein Genre,
         dem er bis zuletzt treu blieb: In seinem letzten Film,
         der Komödie "Der Onkel vom Mars", spielte Walston
         an der Seite von Christopher Lloyd, Jeff Daniels und
         Elizabeth Hurley.

10:50 CineTipp: "Red Eye"
         Information, D, 2005
         Serie
         "CineTipp" präsentiert: "Red Eye" (Thriller, USA
         2005). Regie: Wes Craven; Darsteller: Rachel
         McAdams, Cillian Murphy, Brian Cox u. a. Kinostart:
         8. September 2005.

11:00 Men, Women and Dogs
         (Men, Women and Dogs)
         Zieh' Leine, Betsy
         (A Bulldog Scorned)
         Sitcom, USA, 2001
         Deutschland-Premiere
         Serie
         Regie: John Whitesell
         Drehbuch: Timothy Fall
         Komponist: Marc Bonilla
         Kamera: Julius Metoyer jr.
         Schnitt: Steven Sprung
         Darsteller (Rolle)
         Bill Bellamy (Jeremiah)
         Daniel Pino (Clay)
         Niklaus Lange (Eric)
         Mike Damus (Royce)
         Heather Stephens (Michelle)
         Danielle Weeks (Pamela)
         Tracey Cherelle Jones (Nina)
         Tsianina Joelson (Angie)
         Terence Mathews (Autoverkäufer)
         Michelle behauptet, dass Betsy insgeheim plant, sie
         gegen eine andere Frau für Eric auszutauschen. Ihre
         Paranoia geht sogar soweit, dass sie fest davon
         überzeugt ist, Betsy würde sie im allerschlimmsten
         Fall sogar vernichten. Damit löst sie bei ihrer
         Freundin Nina aber nur Kopfschütteln aus ... Clay ist
         wieder solo, und Jeremiah versucht mit allen Mitteln
         ihm zu einem neuen Liebesglück zu verhelfen. Doch
         es kommt anders als geplant ...

11:30 Absolut relativ
         (It's All Relative)
         Der Doktor mit den weichen Händen
         (The Doctor Is Out)
         Comedy, , USA, 2003
         Deutschland-Premiere
         Serie
         Regie: Ken Levine
         Drehbuch: Lissa Kapstrom, Ellen Byron
         Kamera: Jerry Workman
         Darsteller (Rolle)
         Reid Scott (Bobby O'Neil)
         Maggie Lawson (Liz Stoddard-Banks)
         Lenny Clarke (Mace O'Neil)
         Harriet Sansom Harris (Audrey O'Neil)
         Paige Moss (Maddy O'Neil)
         Christopher Sieber (Simon Banks)
         John Benjamin Hickey (Philip Stoddard)
         Victor Garber (Joffrey)
         Neal Lerner (Dr. Moretti)
         Maces Magengeschwür wird immer schlimmer.
         Obwohl ihm Bobby, Simon und Liz einen
         ausgezeichneten Arzt empfehlen, lehnt Mace ab. Er
         befürchtet nämlich, Dr. Moretti könne schwul sein.
         Und sich in die Behandlung eines Schwulen zu
         begeben, passt nicht in sein konservatives Weltbild.
         Als Mace sich dann aber doch zu einem Arztbesuch
         bewegen lässt, glänzt Dr. Moretti durch sein
         fachliches Können. Mace muss erkennen, dass
         sexuelle Neigung nichts mit Kompetenz zu tun hat ...

12:00 Friends
         (Friends)
         Party auf dem Dach
         (The One With the Soap Opera Party)
         Sitcom, USA, 2003
         Serie
         Regie: Sheldon Epps
         Drehbuch: Shana Goldberg-Meehan
         Komponist: Michael Skloff
         Darsteller (Rolle)
         Courteney Cox (Monica)
         Jennifer Aniston (Rachel)
         David Schwimmer (Ross)
         Lisa Kudrow (Phoebe)
         Matt LeBlanc (Joey)
         Matthew Perry (Chandler)
         Aisha Tyler (Charlie)
         Kyle Lowder (Kyle Lowder)
         Matthew Ashford (Matthew Ashford)
         Joey besorgt für seine Freunde Theaterkarten, damit
         er mit seinem Serienteam ungestört eine Party auf
         dem Dach feiern kann. Auf Umwegen erfährt Rachel
         davon und erzählt es natürlich den anderen, so dass
         sich alle auf der Party einfinden und sich dort
         blendend amüsieren. Nur Chandler wurde von
         seinen Freunden vergessen und sitzt nun im Theater
         in einem Ein-Personen-Stück, das von einer Frau
         handelt, die keiner mag. Und Chandler kann ihr
         wahrlich nachfühlen ...

12:30 Will & Grace
         (Will & Grace)
         Der Zwerg im Schrebergarten
         (Went to A Garden Potty)
         Sitcom, , USA, 2001
         Serie
         Regie: James Burrows
         Drehbuch: Tracy Poust, Jon Kinnally
         Komponist: Jonathan Wolff
         Kamera: Tony Askins
         Schnitt: Peter Chakos
         Darsteller (Rolle)
         Eric McCormack (Will Truman)
         Debra Messing (Grace Elizabeth Adler)
         Sean Hayes (Jack McFarland)
         Megan Mullally (Karen Walker)
         Shelley Morrison (Rosario)
         Eileen Brennan (Zandra)
         Tom Poston (Norman)
         Steve Paymer (Steve)
         Will konnte aus seinem Elternhaus einen
         Gartenzwerg als Erinnerungsstück ergattern und
         möchte diesen nun mitten im Wohnzimmer
         aufstellen. Grace kann dies jedoch verhindern,
         indem sie Will an den Schrebergarten erinnert, den
         beide seit Jahren bezahlen, aber nicht
         bewirtschaften. Also machen sich die zwei daran,
         den Garten für den Zwerg herzurichten ... Jack muss
         währenddessen in einem Werbspot für Matratzen
         etwas tun, was seinem Ruf einigen Schaden
         zufügen könnte ...

13:00 Reihe: Reihe: Plattfuß
         Plattfuß am Nil
         (Piedone d'Egitto)
         Komödie, I, 1979
         (102 Min.)
         Spielfilm
         Regie: Stefano Vanzina
         Drehbuch: Adriano Bolzoni
         Komponist: Guido de Angelis, Maurizio de Angelis
         Kamera: Luigi Kuveiller, Sandro Borni
         Schnitt: Carlo Bartolucci
         Darsteller (Rolle)
         Bud Spencer (Kommissar Rizzo "Plattfuß")
         Baldwyn Dakile (Bodo)
         Leopoldo Trieste (Prof. Cerullo)
         Enzo Cannavale (Sgt. Caputo)
         Cinzia Monreale (Connie Burns)
         Robert Loggia (Eduard Burns)
         Karl Otto Alberty ("Schwede")
         Angelo Infanti (Zakar)
         Der bizarre Professor und Käfersammler Cerullo ist
         nach Ägypten verschleppt worden. Er hat einen so
         genannten "Ölkäfer" entdeckt, der in der Lage sein
         soll, Öl aufzuspüren. Zusammen mit Sergeant
         Caputo und seinem schwarzen Adoptivkind Bodo
         startet der neapolitanische Kommissar Rizzo,
         genannt "Plattfuß", eine höchst abenteuerliche
         Mission in Ägypten. In einem Bazar stoßen sie
         schließlich auf die Spur des Professors und seiner
         Entführer.
         Der italienische Regisseur Steno, eigentlich Stefano
         Vanzina, verhalf 1973 mit "Sie nannten ihn Plattfuß"
         dem schwergewichtigen Komödianten Bud Spencer
         zu seiner ersten Solorolle. Vier Filme entstanden um
         den schlagkräftigen Kommissar Rizzo. "Plattfuß am
         Nil" (1980) ist der letzte der Reihe.

15:00 Die verlorene Welt
         (Sir Arthur Conan Doyle's Lost World)
         Gefangene Seelen
         (Survivor)
         Abenteuer, CDN, 2000
         Serie
         Regie: Ian Gilmour
         Drehbuch: Judith Reeves-Stevens, Garfield
         Reeves-Stevens
         Autor: Sir Arthur Conan Doyle
         Komponist: Garry McDonald, Lawrence Stone
         Kamera: Ben Nott
         Schnitt: Jean Beaudoin, Chantal Lussier, Francois
         Gill
         Darsteller (Rolle)
         Peter McCauley (Dr. George Edward Challenger)
         William Snow (Lord John Roxton)
         Rachel Blakely (Marguerite Krux)
         Jennifer O'Dell (Veronica)
         David Orth (Ned Malone)
         Frederique Fouche (Adrienne Montclair)
         Robert Coleby (William Maple White)
         Marguerite und Challenger erhalten plötzlich
         ungeahnten Besuch: Zwei alte, längst verstorbene
         Bekannte - Adrienne Montclair und William Maple
         White - suchen die beiden als Geisterscheinungen
         heim. Marguerites und Challengers Schuldgefühle
         haben sie aus ihrer Seelengefangenschaft erlöst.
         Doch die beiden können nur am Leben bleiben,
         wenn sie ihren Opfern das Blut aussaugen. Es
         beginnt ein brutaler Kampf auf Leben und Tod.

15:55 Relic Hunter - Die Schatzjägerin
         (Relic Hunter)
         Gefangen im Labyrinth
         (Myth of the Maze)
         Abenteuer, CDN, 1999
         Serie
         Regie: Graeme Lynch
         Drehbuch: Rob Gilmer
         Komponist: Donald Quan
         Kamera: Bill Wong
         Darsteller (Rolle)
         Tia Carrere (Prof. Sydney Fox)
         Christien Anholt (Nigel Bailey)
         Lindy Booth (Claudia)
         Yannick Bisson (Stavros Vordalos)
         Paul Miller (Alex)
         Gerry Mendicino (Dimitri Vordalos)
         Lori Gordon (Lynette)
         Alex, ein Exkommilitone von Sydney, der auf Kreta
         Geschichte lehrt, bittet sie, bei der Begutachtung
         einiger Artefakte zu helfen. Sydneys Sekretärin
         Claudia fliegt vor - und lernt Stavros kennen. Dieser
         ist im Besitz eines Schmuckstücks, das der
         Schlüssel zum berühmten Labyrinth von Minotaurus
         ist. So geraten Sydney, Nigel und Claudia in eine
         Familienfehde, denn Stavros will nicht, dass sein
         Vater aus dem Labyrinth Profit schlägt. Niemand
         ahnt, dass Alex für den Mann arbeitet.

16:55 Zeitreise in die Katastrophe
         (Thrill Seekers)
         Science-Fiction, USA, 1999
         (85 Min.)
         TV Movie
         Regie: Mario Azzopardi
         Drehbuch: Kurt Inderbitzin, Gay Walch
         Komponist: Fred Mollin
         Kamera: Derick Underschultz
         Schnitt: Ron Wisman
         Darsteller (Rolle)
         Casper Van Dien (Tom Merrick)
         Catherine Bell (Elizabeth Wintern)
         Martin Sheen (Grifasi)
         Theresa Saldana (Cortez)
         Mimi Kuzyk (Eleanor Grayson)
         Peter Outerbridge (Felder)
         Julian Richings (Marty Trevor)
         Catherine Oxenberg (Sprecherin)
         Matthew Bennett (Cpt. Tyler)
         Grifasi, Chef einer kleinen Touristikfirma,
         missbraucht neueste Technologien, um Menschen
         als Touristen zu den schrecklichsten Katastrophen
         der Vergangenheit reisen zu lassen. Als jedoch der
         Journalist Tom Merrick bei einer solchen Zeitreise
         eine gefährliche Zeitverschiebung verursacht, stellt
         er fest, dass die nächste Katastrophe seine Ex-Frau
         Jen und seinen Sohn Kevin bedroht. Die Uhr tickt -
         wird es Merrick gelingen, das Unglück zu
         verhindern?
         Der aus Malta stammende Regisseur Mario
         Azzopardi ("Total Recall 2070") gehört zu den
         führenden TV-Regisseuren im Sci-Fi-Bereich. Mit
         "Zeitreise in die Katastrophe" inszenierte er einen
         technisch hochstehenden und routiniert in Szene
         gesetzten Streifen, der durch ein durchdachtes
         Drehbuch und die überzeugenden
         Darstellerleistungen besticht.
         Hintergrundinformation:
         Catherine Bell, die hübsche Engländerin, die durch
         ihre Rolle als Militärsanwältin in der US-Erfolgsserie
         "J.A.G.- Im Auftrag der Ehre" bekannt wurde, legt
         ihre Navy-Uniform nach acht Jahren wieder zurück
         in den Schrank. Im Moment steht sie für die
         amerikanische Mini-Serie "The Triangle" vor der
         Kamera. Die Mystery-Serie stammt aus der Feder
         von Dean Devlin ("Stargate") und Bryan Singer ("X-
         Men"). Die sechsteilige Serie wird in den USA ab
         Dezember 2005 zu sehen sein.
         Ein Herz und eine Seele: Casper Van Dien heiratete
         1999 die sieben Jahre ältere Catherine Oxenberg,
         die in den 80er Jahren durch die Serie "Der Denver
         Clan" berühmt wurde. Seit der Eheschließung wirkt
         Catherine fast in jedem Film ihres Ehemannes mit ...

18:30 Galileo Extra
         Thema: Alles über Knabberzeug
         Magazin
         Moderation: Aiman Abdallah
         Süßes und Salziges, Pralinen und Tortilla Chips
         stehen bei fast allen Menschen als
         Unwiderstehlichkeiten hoch im Kurs. Es wird
         geknabbert und geknuspert, auf dem Sofa zu
         Hause, auf Partys oder einfach zwischendurch.
         Warum werden diese Naschereien so gern
         gegessen? Wie werden Mais-Chips dreieckig?
         "Galileo Extra" geht dem Wesen der
         unwiderstehlichen kleinen Köstlichkeiten auf den
         Grund.

19:00 Wunderwelt Wissen
         Thema u. a.: Kühne Konstruktionen
         Magazin
         Moderation: Robert Biegert
         Themen u. a.: Kühne Konstruktionen: Die
         gewagtesten Brücken der Welt / Tolle Tomate: Wie
         das Gemüse seinen Geschmack zurück bekommt /
         Schwache Seite: Warum es mehr Rechts- als
         Linkshänder gibt

20:00 NEWSTIME
         Nachrichten

20:15 digital
         Blockbuster
         Godzilla
         (Godzilla)
         Action, USA, 1998
         (124 Min.)
         Teletext - Untertitel Tafel 149
         Spielfilm
         Regie: Roland Emmerich
         Drehbuch: Ted Elliott, Roland Emmerich, Terry
         Rossio, Dean Devlin
         Komponist: David Arnold
         Kamera: Ueli Steiger
         Schnitt: Peter Amundson, David Siegel
         Darsteller (Rolle)
         Matthew Broderick (Dr. Niko Tatopoulos)
         Jean Reno (Philippe Roaché)
         Maria Pitillo (Audrey Timmonds)
         Hank Azaria (Victor "Animal" Palotti)
         Kevin Dunn (Colonel Hicks)
         Michael Lerner (Bürgermeister Ebert)
         Harry Shearer (Charles Caiman)
         Arabelle Field (Lucy Palotti)
         Vicki Lewis (Dr. Elsie Chapman)
         Nachdem der Biologe Dr. Nick Tatopoulos entdeckt
         hat, dass Regenwürmer, die in der Nähe von
         Tschernobyl gefunden wurden, um zehn Prozent
         vergrößert waren, wird er nach Tahiti geholt. Dort
         wurde etwas Unglaubliches gefunden:
         Prankenspuren von enormer Größe! Am Hafen liegt
         ein gekentertes Schiff, dass ebensolche Spuren
         aufweist. Nicks einzige Erklärung ist ein durch
         Atomversuche mutiertes Riesenreptil. Und schnell
         wird klar, wohin dieses Wesen unterwegs ist: nach
         New York ...
         Roland Emmerich ("Independence Day") setzte mit
         "Godzilla" neue Maßstäbe im Action-Genre. Er ließ
         eines der "beliebtesten" Monster der Filmgeschichte
         wieder auferstehen und brachte dabei modernste
         Trick- und Animationstechnik zum Einsatz. Gedreht
         wurde in New York, L.A. und auf Hawaii. In
         Deutschland spielte der Streifen 30 Millionen Mark
         ein, das weltweite Einspielergebnis betrug 350
         Millionen Dollar!
         Hintergrundinformation:
         Jean Reno zählt in Hollywood schon lange zu den
         ganz Großen. Zurzeit steht er für die Verfilmung des
         Dan Brown-Bestsellers "The Da Vinci Code" (dt.
         "Das Sakrileg") zusammen mit Tom Hanks vor der
         Kamera. Der mit Spannung erwartete Thriller startet
         ab dem 18. Mai 2006 in den deutschen Kinos. Wer
         den französischen Mimen bereits früher auf der
         Leinwand in Action sehen will, dem sei der
         Mysterythriller "Das Imperium der Wölfe" (Start 25.
         August 2005) ans Herz gelegt.
         Matthew Broderick ist seit 1997 mit der attraktiven
         Sarah Jessica Parker verheiratet, die gleichzeitig
         Produzentin und Darstellerin der kultigen Serie "Sex
         and the City" war. Ihre Serienrolle Carrie Bradshaw
         hat nach sechs Staffeln zum märchenhaften Happy
         End gefunden, und auch für Sarah Jessica läuft's
         prima im Privatleben: Am 28. Oktober 2002 kam
         Söhnchen James Wilke zur Welt ...

22:45 FOCUS TV
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/lifestyle-magazine/focustv/
         Thema u. a.: Mit 17 ans Steuer?
         Magazin
         Moderation: Christiane Gerboth
         Themen u. a.: Pillen aus Polen - Warum immer mehr
         synthetische Drogen den deutschen Markt erobern /
         Im Bann des Bären - Wenn Menschen ihren
         Lebensraum mit Raubtieren teilen / Mit 17 ans
         Steuer? "FOCUS TV" wägt das Pro und Contra ab /
         Vermisst! Wenn Menschen spurlos verschwinden /
         Im Bann der Blutsauger - Wie Forscher versuchen,
         den Zecken den Garaus zu machen

23:45 ProSieben Reportage
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/lifestyle-magazine/reportag
         e/
         Rimini im Ruhrpott - Das größte Freibad im
         Revier
         Magazin
         35 Grad im Schatten: Wer nicht in die Ferne
         schweift, macht sich auf ins nächste Freibad.
         Sommer in der Stadt - das heißt Hochbetrieb im
         Essener Grugabad. Die "ProSieben Reportage"
         blickt hinter die Kulissen des größten Freibades im
         Ruhrgebiet, wo sich an heißen Tagen bis zu 15.000
         Besucher einfinden ...

00:40 The Huntress
         (The Huntress)
         Action, HK, 1999
         (85 Min.)
         Deutschland-Premiere
         Spielfilm
         Regie: Clarence Ford
         Drehbuch: Jing Wong
         Kamera: Yuen Man Fung
         Schnitt: Angie Lam
         Darsteller (Rolle)
         Almen Wong (Ying Yang/Cat)
         Michael Wong (John Cannon)
         Ben Lam (Na Chuen)
         Kenix Kwok (Johns Frau)
         Lowell Chick (Billie)
         Siu-Lung Ching (Mr. Tsui)
         Wing Chong (Chin)
         William Tuen (Fatty)
         Ying Yang zieht als perfekt trainierte Auftragskillerin
         unter dem Decknamen "Cat" durch die Straßen
         Hongkongs. Die Morde häufen sich, und so setzt die
         Polizei den Cop John Cannon auf die schöne Cat
         an. Doch die sexy Killerin hat nicht nur mit der
         Polizei zu kämpfen - ein skrupelloser Drogenboss
         will sie am liebsten tot sehen. Im Fadenkreuz zweier
         Verfolger sieht Cat nur noch einen Ausweg: Die
         Gejagte wird selbst zur Jägerin ...
         Clarence Fords "The Huntress" bietet alles, was man
         von einem packenden Hongkong-Actioner erwartet -
         eine temporeiche Inszenierung, explosive
         Kampfszenen und jede Menge halsbrecherische
         Stunts. In den Hauptrollen: Michael Wong ("John
         Woo's Die Unfassbaren") und Almen Wong.

02:20 digital
         Godzilla
         (Godzilla)
         Action, USA, 1998
         (124 Min.)
         (Wdh vom 28.08.2005, 20:15)
         Spielfilm

04:35 Relic Hunter - Die Schatzjägerin
         (Relic Hunter)
         Gefangen im Labyrinth
         (Myth of the Maze)
         Abenteuer, CDN, 1999
         (Wdh vom 28.08.2005, 15:55)
         Serie

Rückfragen bitte an:
Tel.: (089) 950 71 323

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: