ProSieben

Ein Lied für Stefan Raab - "Bundesvision Song Contest"

Bundesvision Song Contest 2005. Die Pressekonferenz am 11.Februar 2005. Motiv: Stefan Raab mit den Co-Moderatoren Oliver Pocher und Annette Frier. Dieses Bild darf bis einschl. Februar 2005 honorarfrei für redaktionelle Zwecke und NUR im Rahmen der Programmank¸ndigung für ProSieben verwendet werden und NUR mit Copyrightvermerk . Spätere Veröffentlichungen sind nur nach Rücksprache und ausdrücklicher Genehmigung der ProSieben Television GmbH mˆglich. Die Fotos dürfen nicht an Dritte weitergeleitet werden. Foto: ProSieben/Willi Weber
Bundesvision Song Contest 2005. Die Pressekonferenz am 11.Februar 2005. Motiv: Stefan Raab mit den Co-Moderatoren Oliver Pocher und Annette Frier. Dieses Bild darf bis einschl. Februar 2005 honorarfrei für redaktionelle Zwecke und NUR im Rahmen der Programmank¸ndigung für ProSieben verwendet werden und NUR... mehr

    München (ots) -

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

         Stefan Raab lädt zum Grand Prix der Bundesländer, zum "Bundesvision Song Contest". 16 Top-Music-Acts aus allen 16 Ländern treten am Samstagabend in der Arena Oberhausen gegeneinander an. Mit dabei u.a. Juli, Fettes Brot, Mousse T. mit Emma Lanford und Sido. Gastmoderation: Oliver Pocher und Annette Frier - am Samstag, 12. Februar 2005, um 20.15 Uhr LIVE auf ProSieben.          Jetzt geht's um die Wurst! Die 16 Bundesländer schicken ihre Top-Music-Acts beim "Bundesvision Song Contest" ins Rennen: Sandy (für Rheinland-Pfalz mit "Unexpected"), Deichkind (für Mecklenburg-Vorpommern mit "Electric Super Dance Band"), Klee (für das Saarland mit "Gold"), Lukas Hilbert (für Bremen mit "Warum kommt meine Liebe nicht bei Dir an?"), Slut (für Bayern mit "Why Pourquoi"), Jansen & Kowalski (für Sachsen-Anhalt mit "Mamacita"), Clueso (für Thüringen mit "Kein Bock zu gehn"), Samy Deluxe (für Hamburg mit "Generation"), Mousse T. mit Emma Lanford (für Niedersachsen mit "Right about now"), Virginia Jetzt! (für Brandenburg mit "Wahre Liebe"), De Randfichten (mit "Jetzt geht die Party richtig los" für Sachsen) und Sido (mit "Mama ist stolz" für Berlin) treten am Samstag, 12. Februar 2005, in der Arena Oberhausen gegeneinander an. Ihre Titel hatten sie in den vergangenen vier Wochen in "TV total" vorgestellt. Stefan Raab, seit Jahren einer der erfolgreichsten Teilnehmer beim Eurovision Song Contest: "Die Performances der Künstler werden sich bestimmt von dem unterscheiden, was sie bei ‚TV total' gezeigt haben. Sie werden noch eine Schippe drauf legen.". Auch die Musiker sind bereits in bester Stimmung. Die für Nordrhein-Westfalen startende Mamadee: "Die Konkurrenz ist zwar riesengroß. Aber ich bin stolz, dabei sein zu dürfen und werde extrem Gummi geben für NRW." Favorit in den Plattenläden: Der Beitrag der hessischen Teilnehmer Juli, in den deutschen Charts auf Platz 23, dicht gefolgt vom Berliner Sido auf Platz 26 und dem saarländischen Beitrag von Klee. Wer macht das Rennen? Den Sieger bestimmen die Zuschauer per Tele-Voting.          Der "Bundesvision Song Contest", der Grand Prix der Bundesländer - am Samstag, 12. Februar 2005 um 20.15 Uhr live auf ProSieben.          Bild von Stefan Raab, Annette Frier und Oliver Pocher über OBS     Bild von Stefan Raab mit Siegestrophäe über OBS     Weitere Bilder auf Anfrage              Bei Fragen: ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Michael Ostermeier Tel. +49 [89] 9507-1142 Fax  +49 [89] 9507-91142 michael.ostermeier@ProSieben.de http://presse.ProSieben.de

Fotoredaktion: Arzu Yurdakul Tel. +49 [89] 9507-1161 Fax  +49 [89] 9507-91161 arzu.yurdakul@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: