ProSieben

Oliver aus Kaarst gewinnt 100.000 Euro auf ProSieben

So sehen Sieger aus: Account-Manager Oliver aus Kaarst (NRW) macht das Rennen in der ProSieben-Show "Get the F*ck out of my House" und gewinnt 100.000 Euro! Der 32-Jährige harrte gemeinsam mit anfangs 99 Mitkandidaten vier Wochen lang in einem Einfamilienhaus in der Eifel auf 116 Quadratmeter aus. Oliver verließ das Haus als Letzter - und freut sich riesig über seinen Sieg: "Das ist der Wahnsinn, ich kann es nicht glauben!" Das Finale von "Get the F*ck out of my House" erreichte gestern Abend 9,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern auf ProSieben. Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research. Erstellt: 2.02.2018 (vorläufig gewichtet: 1.02.2018). Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Fragen: foto@prosiebensat1.com. Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.
So sehen Sieger aus: Account-Manager Oliver aus Kaarst (NRW) macht das Rennen in der ProSieben-Show "Get the F*ck out of my House" und gewinnt 100.000 Euro! Der 32-Jährige harrte gemeinsam mit anfangs 99 Mitkandidaten vier Wochen lang in einem Einfamilienhaus in der Eifel auf 116 Quadratmeter aus. Oliver... mehr

Unterföhring (ots) - So sehen Sieger aus: Account-Manager Oliver aus Kaarst (NRW) macht das Rennen in der ProSieben-Show "Get the F*ck out of my House" und gewinnt 100.000 Euro! Der 32-Jährige harrte gemeinsam mit anfangs 99 Mitkandidaten vier Wochen lang in einem Einfamilienhaus in der Eifel auf 116 Quadratmeter aus. Oliver verließ das Haus als Letzter - und freut sich riesig über seinen Sieg: "Das ist der Wahnsinn, ich kann es nicht glauben!" Das Finale von "Get the F*ck out of my House" erreichte gestern Abend 9,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern auf ProSieben.

Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel 
D + EU) 
Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV 
Deutschland Audience Research. Erstellt: 2.02.2018 (vorläufig 
gewichtet: 1.02.2018) 

Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Fragen: foto@prosiebensat1.com

Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.

Pressekontakt:

foto@prosiebensat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: