ProSieben

Ego-Trip bei "Get the F*ck out of my House": Der neue Hausboss sperrt die Frauen aus - am Donnerstag auf ProSieben

Ego-Trip bei "Get the F*ck out of my House": Der neue Hausboss sperrt die Frauen aus - am Donnerstag auf ProSieben
Nachdem die Zeit als Hausboss bei ,Get the F*ck out of my House' fuer Fruehrentner Norbert zu Ende ging, muessen die Kandidaten in der zweiten Folge der neuen Strategie-Reality-Show am Donnerstag, um 20:15 Uhr, auf ProSieben einen neuen Chef waehlen. Der neue Hausboss veraendert kurzerhand die Regeln seines... mehr

Unterföhring (ots) - Ein dynamischer neuer Chef mit eigenen Regeln und Streicheleinheiten in der Nacht: Nachdem die Zeit als Hausboss bei "Get the F*ck out of my House" für Frührentner Norbert zu Ende ging, müssen die Kandidaten in der zweiten Folge der neuen Strategie-Reality-Show am Donnerstag, um 20:15 Uhr, auf ProSieben einen neuen Chef wählen. Der neue Hausboss verändert kurzerhand die Regeln seines Vorgängers. Während Norbert in der ersten Woche die Frauen in seinem abgetrennten 33-Quadratmeter-Bereich noch gewähren ließ, schmeißt der Neue die Frauen jetzt raus: "Die erste Nacht wird für mich alleine hier sein, ganz ohne die Mädels." Wie reagieren die Frauen des Hauses auf diese erste Maßnahme?

Während der neugewählte Hausboss die Einsamkeit genießen will, kommen sich zwei Kandidaten im Haus näher und näher: Marie (25, Berlin) und Ülmen (23, Crailsheim in Baden-Württemberg). Was Single Ülmen nicht weiß: Marie ist bereits verheiratet. Tagsüber und in der Nacht kommt es zu Annäherungen zwischen den Beiden. "Ich hatte eine wunderschöne junge Frau im Arm und ich habe mich wohlgefühlt, sie hat sich wohlgefühlt und so kann's auch gerne weitergehen", kommentiert Ülmen die Nachtruhe. Zuvor ging Ülmen bereits mit Olivia (27, Offenbach) auf Tuchfühlung. Marie will wissen: "Hast Du mit Olivia nicht gekuschelt?" Ülmen: "Doch - aber nicht so wie wir." Zieht jetzt die Eifersucht ins Haus ein? Wie reagiert Ülmen, wenn er von Maries Ehe erfährt?

Kuschelig wird es auch für die verbleibenden Kandidaten im Haus: Nachdem bereits zahlreiche Leute #GTFOOMH verlassen haben, wird auch die Wohnfläche von bisher 116 Quadratmetern entsprechend verkleinert. Ein Zimmer wird von Thore Schölermann und Jana Julie Kilka in der zweiten Woche kurzerhand gesperrt. Wer gibt auf? Wer hält durch? Wer wohnt sich mit Strategie zum Gewinn von 100.000 Euro?

Informationen und Fotomaterial zum Haus und den 100 Kandidaten sind auf der "Get the F*ck out of my House"-Presseseite unter http://presse.prosieben.de/GTF abrufbar.

"Get the F*ck out of my House" - donnerstags, um 20:15 Uhr, auf ProSieben

Hashtag zur Show: #GTFOOMH

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Kevin Körber, Michael Benn
Tel. +49 [89] 9507-1187, -1188
Kevin.Koerber@ProSiebenSat1.com
Michael.Benn@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Tabea Werner
Tel. +49 [89] 9507-1167
Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com 

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: