Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Anderen Betroffenen Mut machen!
Axel Schulz engagiert sich für die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Gütersloh (ots) - Axel Schulz war 37 Jahre alt, als er die Diagnose Schlaganfall im November 2006 erhielt. Trotz des "Niederschlags" hat er sich ins Leben zurückgekämpft. Jetzt geht der Ex-Schwergewichts-Boxer in die zweite Runde im Kampf gegen den Schlaganfall: Schulz wird sich für die Aufklärungsarbeit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe einsetzen. "Dass sich Axel Schulz als Betroffener für unsere Arbeit stark macht, freut uns besonders", sagte Franca Piepenbrock, Geschäftsleitung der Schlaganfall-Hilfe. "Dies macht seinen Einsatz authentisch und nachvollziehbar."

Schulz erklärt seine Motivation, warum er für die Schlaganfall-Aufklärung in den Ring steigt: "Ich möchte anderen Betroffenen Mut machen. Denn es ist nichts wichtiger im Leben, als nach Niederschlägen wieder aufzustehen. Den Menschen zu vermitteln, die Schlaganfall-Symptome ernst zu nehmen, schnell zu reagieren und nicht zu warten, ist mir sehr wichtig. Ich hatte immer geglaubt, dass ich mit dieser Krankheit nie etwas zu tun haben würde. Als mich der Schlag traf, war ich völlig unvorbereitet."

Erstmalig war Schulz am vergangenen Freitag für die Stiftung im Einsatz und hat sein Gewicht, gemeinsam mit Jule Köhler, Kinderbotschafterin der Schlaganfall-Hilfe, am Tag der Schokolade in die "Waagschale" geworfen. Im Rahmen der Aktion "Gemeinsamer Einsatz wiegt mehr" vom Club der Confiserien wurde das "Kampfgewicht" für den guten Zweck vervielfacht. Der Erlös in Höhe von 5.000 Euro kam dem Erfahrungsaustausch für Familien mit schlaganfallbetroffenen Kindern in Much bei Köln zugute, der am vergangenen Wochenende stattfand.

Über 200 000 Menschen erleiden jährlich in Deutschland einen Schlaganfall. Ein Jahr nach dem Schlaganfall bleiben rund 64 Prozent der überlebenden Patienten pflegebedürftig - davon müssen ca. 15 Prozent in einer Pflegeeinrichtung versorgt werden. Rasches Handeln kann Leben retten und die Lebensqualität der Betroffenen langfristig sichern. Damit die Symptome in schneller erkannt werden, hat die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe gemeinsam mit der Schlaganfall-Hilfe Dortmund e.V. Aufklärungsfilme entwickelt.

Mehr Informationen zum Engagement von Axel Schulz, zum Projekt "Kinder und Schlaganfall" sowie die Symptom-Aufklärungsfilme finden Sie unter www.schlaganfall-hilfe.de Dort steht auch Bildmaterial bereit.

Pressekontakt:

Torben Lenz
Kommunikation
Telefon: 05241 9770-12
Fax: 05241 81681712
E-Mail:torben.lenz@schlaganfall-hilfe.de
Internet: www.schlaganfall-hilfe.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Das könnte Sie auch interessieren: