medi GmbH & Co. KG

Neue Extras für die komfortable Therapie
Medizinische Kompression bei Lymphödem und Lipödem

Neue Extras für die komfortable Therapie / Lipödem - Lymphödem, die Basistherapie sind medizinische flachgestrickte Kompressionsstrümpfe. Spezielle Zusätze, wie das neue Po-Forming Leibteil oder die Hallux-Entlastungszone (bei mediven von medi) sorgen für mehr Tragekomfort und eine attraktive Therapie.... mehr

Bayreuth (ots) - Flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe sind die Basistherapie bei Lymph- und Lipödemen. Sie bewahren das Ergebnis der Lymphdrainage. Dabei entstaut der Physiotherapeut mit kreisenden, pumpenden und schöpfenden Spezialgriffen - der Lymphdrainage - das Gewebe. Im Anschluss werden die Kompressionsstrümpfe (wie mediven von medi) angelegt. Spannungsgefühle klingen ab, die Patientinnen fühlen sich schmerzfreier und besser.

Kompressionsstrümpfe für die Ödemtherapie werden bei Notwendigkeit vom Arzt verordnet. Der medizinische Fachhandel, wie das Sanitätshaus, misst sie an. Die Maßanfertigungen zeichnen sich durch individuelle Ausstattungsdetails für eine komfortable Therapie aus.

Moderne Ödemtherapie: Po-Forming, Hallux-Entlastungszone und Trendfarben

Der Hersteller medi bietet jetzt ein Po-Forming Leibteil (für die Strumpfhosen-Varianten mediven 550). Die besondere Stricktechnologie hebt sanft den Po-Ansatz, stützt und formt ihn in eine attraktive Rundung. Der effektive Figur-Helfer modelliert die Gesäßpartie und sorgt für mehr Selbstbewusstsein und Motivation in der Therapie.

Für Ödempatienten mit einem Überbein an der Großzehe, dem sogenannten Hallux valgus, gibt es zudem die neue Hallux-Entlastungszone (bei mediven 550 Bein). Jahrelanges Tragen spitzer, hochhackiger oder enger Schuhe sowie eine Bindegewebsschwäche (häufig bei Ödempatienten), Übergewicht und langes Stehen begünstigen die Entstehung. Durch die besondere medi Stricktechnologie ist das Gestrick in diesem Bereich flexibler, um das Druckempfinden und die Schmerzen zu lindern. Die Hallux-Entlastungszone ist so konzipiert, dass sich keine Fensterödeme ausbilden können. Der Arzt kann den Zusatz "Hallux-Entlastungszone" bei Notwendigkeit verordnen.

Die Zusätze Po-Forming und Hallux Entlastungszone sind auch mit Designelementen kombinierbar (erhältlich bei mediven 550 in zehn Standard- und Trendfarben).

Infomaterial zu den neuen Zusätzen und Farben sowie die DVD "Leben mit Lymphödem" kann bei medi kostenlos angefordert werden: Telefon 0921 912-750, E-Mail verbraucherservice@medi.de, www.ifeelbetter.com (mit Händlerfinder).

medi - das Unternehmen

medi ist mit Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.200 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung, Passteile für Beinprothesen sowie Schuhe und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 60 Jahre Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi-corporate.com

Pressekontakt:

medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
www.medi-corporate.com

Miriam Schmitt
Leitung Unternehmenskommunikation Medical
Stellvertretende Leitung Marketing Medical
Unternehmenssprecherin

Head of Corporate Communication Medical
Deputy Head of Marketing Medical
Company Spokesperson
phone: +49 921 912-1394
fax: +49 921 912-8394
m.schmitt@medi.de
www.medi.de

Original-Content von: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: medi GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: