Miele & Cie. KG

Miele setzt Wachstumskurs fort
Gütersloher Hausgeräte-Pionier baut Medizintechnik-Sparte aus
Erstmals auch Sterilisatoren im Programm (mit Bild)

Neu im Bereich Miele-Professional: Die neuen Groß-Sterilisatoren der "Generation PS 5000" überzeugen durch Miele-typische Qualität und Langlebigkeit, kurze Chargenzeiten, optimale Trocknung und eine besonders hohe Prozesssicherheit. Vier bis 18 Sterilguteinheiten können pro Charge in den neuen... mehr

Gütersloh/Düsseldorf (ots) - Für das Familienunternehmen Miele hat das Geschäftsjahr 2010/2011 "durchaus vielversprechend" begonnen. Dies erklärte der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Markus Miele anlässlich einer Pressekonferenz des Unternehmens zur Medica 2010 in Düsseldorf - wo Europas führender Anbieter von Reinigungs- und Desinfektionsgeräten erstmals auch Sterilisationsgeräte präsentiert.

In den Monaten von Juli bis Oktober habe sich das erfreuliche Umsatzwachstum der Vorquartale weiter verfestigt, so Markus Miele weiter. Und: "Sofern es zu keinem neuerlichen Einbruch der Weltkonjunktur kommt, dürfte das Unternehmen, über das gesamte laufende Geschäftsjahr gesehen, zufriedenstellend wachsen."

Schon im letzten Geschäftsjahr 2009/2010 hatte Miele mit 2,83 Milliarden Euro trotz unfreundlicher Rahmenbedingungen den höchsten Umsatz seiner 111-jährigen Geschichte verbucht (Zuwachs gegenüber 2008/2009: 2,2 Prozent). An dieser Entwicklung hatte der Geschäftsbereich Miele Professional mit seinen Produktbereichen gewerbliche Wäschepflege, gewerbliches Geschirrspülen sowie Medizin- und Labortechnik einen überproportionalen Anteil (plus 2,7 Prozent). Das Professional-Geschäft erreichte zuletzt 294 Millionen Euro, was 10,4 Prozent vom Gesamtumsatz entspricht, Tendenz steigend. "Im Kalenderjahr 2010 wird Miele Professional erstmals die 300-Millionen-Grenze überschreiten", prophezeit Markus Miele.

"Unser aktueller Investitionsschwerpunkt ist die Medizintechnik, wo wir uns schrittweise vom Geräte-Lieferanten zum Systemanbieter entwickelt haben", erklärt Professional-Chef Andreas Barduna. Die letzte Etappe habe im Herbst 2009 mit dem Erwerb der Produktion der Großraum-Reinigungs- und Desinfektionsanlagen für sperrige Güter der vormaligen Marke Dirschl begonnen. Es folgten die ersten Miele-Kleinsterilisatoren für Arzt- und Zahnarztpraxen. Die ersten Miele-Großsterilisatoren bilden jetzt das Highlight des Miele-Neuheitenportfolios auf der Medica 2010. Alle drei Gerätegruppen werden künftig im Miele-Werk Bürmoos, Österreich, produziert, wofür dort auch zusätzliche Arbeitsplätze eingeplant sind. Die Reinigungs- und Desinfektionsgeräte kommen dagegen weiterhin aus dem Miele-Werk Bielefeld.

Damit bietet Miele Professional seinen Kunden unter dem Label "System4Med" ab sofort über alle Aufbereitungsstufen hinweg Komplettlösungen aus einer Hand, von der Planung einer kompletten ZSVA über die betreffenden Geräte und intelligente Software-Lösungen bis zum flächendeckenden Service des Miele-Werkkundendienstes. Miele-Manager Barduna: "Getreu unserem aktuellen Miele-Messemotto: ´System4Med: One system. One Partner. Miele Professional`."

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter Tel.: 0180/230 31 31 (0,06 EUR pro Min., Mobilfunk max. 0,42 EUR pro Min.), Fax: 0800/33 555 33 oder www.miele-professional.de

Über das Unternehmen:

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2009/10 rund 2,83 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16000 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

WEITERE PRESSEMITTEILUNGEN UND FOTOS ZUM THEMA MIELE AUF DER MEDICA 2010 finden Sie unter folgendem LINK: http://www.miele-presse.de/de/presse/artikel/themen.aspx?tax=e176

Pressekontakt:

Reinhild Portmann
Telefon: +49 (0)5241/89-1952
E-Mail: reinhild.portmann@miele.de
www.miele-presse.de

Miele & Cie. KG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Carl-Miele-Straße 29
33332 Gütersloh

Original-Content von: Miele & Cie. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Miele & Cie. KG

Das könnte Sie auch interessieren: