PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW) mehr verpassen.

07.03.2019 – 14:13

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Presseeinladung: Frauenfußball in Frankreich: Wie die Männer - oder besser?

Presseeinladung: Frauenfußball in Frankreich: Wie die Männer - oder besser?
  • Bild-Infos
  • Download

Heute in drei Monaten ist Anpfiff für das Sportereignis des Jahres: die Fußball-WM der Frauen im Weltmeisterland Frankreich. Zeit sich aufzuwärmen, mit einer Debatte zur Stellung von Frauen im Fußball heute und einem humorvollen Blick zurück auf die ersten Profifußballerinnen Frankreichs. Als Partner des Internationalen Fußball-Filmfestivals 11mm lädt das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) zum Eröffnungsabend der Rubrik "Football en France" ein: Montag, 18. März, 18 Uhr

Eröffnungsabend der Rubrik "Football en France" (11mm)

Montag, 18. März 2019 | 18 Uhr

Kinosaal des Centre Français de Berlin (CFB) | Müllerstr. 74, Berlin

Um Anmeldung bei haag@dfjw.org wird gebeten.

Grußworte sprechen der neue deutsche DFJW-Generalsekretär Tobias Bütow, der sein Amt am 1. März angetreten hat, und Sylvie Massière, Erste Botschaftsrätin der französischen Botschaft.

Über die Stellung von Frauen im Fußball diskutieren

- Johanna Elsig, Fußball-Nationalspielerin
- Lisa Schmitz, Fußball-Nationalspielerin
- Julien Hallard, Regisseur der Komödie Comme des garçons 

In Deutschland wie in Frankreich durften Frauen bis 1970 keine Fußballvereine gründen, Fußballerinnen mussten von Beginn an gegen Vorurteile und Benachteiligung kämpfen und tun das bis heute. Gleichzeitig fördern sowohl der Deutsche Fußballbund (DFB) als auch die Fédération Française de Football (FFF) den weiblichen Nachwuchs und die Frauen gewinnen internationale Titel.

Wo liegt der größte Handlungsbedarf, wie behaupten sich Nationalspielerinnen heute, welches Potenzial hat der Frauenfußball dies- und jenseits des Rheins?

Vorher wird die französische Komödie Comme des garçons (Wie die Jungs, engl. Titel Let the Girls play) in Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt. In seinem ersten Spielfilm erzählt Regisseur Julien Hallard, wie 1963 aus der Schnapsidee eines Sportjournalisten die erste Frauenfußballmannschaft Frankreichs wird: Der Frauenheld Paul Coutard muss mit seiner Assistentin Emmanuelle Bruno die Firmenfeier seiner Zeitung Le Champenois organisieren. Um seinem Chef eins auszuwischen, plant er ein Fußballturnier - mit nur weiblichen Teams. Doch dann gerät der Ball ins Rollen und die Fußballerinnen erkämpfen sich Anerkennung im ganzen Land.

________________

Sport und Fußball in der Arbeit des DFJW

Wie bereits bei den Welt- und Europameisterschaften 1998, 2006, 2011 und 2016 engagiert sich das DFJW dieses Jahr zum zweiten Mal im Rahmen einer Frauenfußball-WM - unter anderem mit einem Volunteer-Programm und als Partner des Filmfestivals 11mm. Weitere Partner sind das Institut français Deutschland und das Centre Français de Berlin sowie die Kulturabteilung der französischen Botschaft in Berlin.

Sportliche Großereignisse rücken das Potenzial von Sport im interkulturellen Austausch in den Blick - etwa bei der Vermittlung von Werten wie Fairplay, Toleranz und Teamgeist. Die Weltmeisterschaft der Frauen setzt darüber hinaus ein starkes Signal für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen: Geschlecht, aber auch Hautfarbe oder Religion dürfen niemals Stolperstein auf dem Lebensweg junger Menschen sein. Mit dieser Überzeugung richtet das DFJW seine Programme ausdrücklich und ausnahmslos an alle Jugendlichen.

Rund 500.000 Sportlerinnen und Sportler hat das DFJW seit seiner Gründung 1963 im Rahmen von Gruppenaustauschprogrammen unterstützt. 2018 hat das DFJW mehr als 150 Sportprogramme gefördert, die zu etwa einem Drittel im Rahmen von Städtepartnerschaften stattfinden und teils auch mit Drittstaaten. Pro Jahr teilen so rund 6.000 Jugendliche ihre Sportbegeisterung mit Gleichaltrigen aus dem Partnerland, viele davon sind junge Menschen mit besonderem Förderbedarf.

Das Filmfestival 11mm

Als erstes Fußballfilmfestival weltweit wurde 11mm 2004 vom Brot & Spiele e.V. in Berlin gegründet. Mit Festivals wie CINEfoot aus Rio de Janeiro, dem Offside Fest aus Barcelona oder Flutlicht aus Basel pflegt das Festival langjährige Partnerschaften. Seit 2016 ist 11mm Partner des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund.

Johanna Haag 
Pressereferentin
+49 30 288 757 32 / +33 1 40 78 18 45
Mobil : +33 7 77 86 18 69
51 rue de l'Amiral Mouchez, 75013 Paris
Twitter: @ofaj_dfjw
www.dfjw.org