Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Umwelthilfe e.V.

28.06.2019 – 12:57

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Pressekonferenz: Bundesverkehrsministerium deckt illegale Abgasmanipulationen von zwei Premium-Herstellern - DUH präsentiert alarmierende Messwerte von Luxus-Diesel-Limousinen und SUVs

Berlin (ots)

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat in ihrem Emissions-Kontroll-Institut (EKI) erneut alarmierende NOx-Emissionen bei Euro 5 und Euro 6 Diesel-Luxus-Limousinen und SUVs von zwei bekannten deutschen Herstellern ermittelt.

Im Rahmen einer Pressekonferenz werden wir Ihnen die detaillierten Recherchen und Ergebnisse sowie die daraus resultierenden Schlussfolgerungen vorstellen.

Darüber hinaus werden wir Sie darüber informieren, wie das eigentlich für den Schutz der betrogenen Autokäufer zuständige Bundesverkehrsministerium sowie das Kraftfahrt-Bundesamt auch dreieinhalb Jahre nach Aufdeckung des umfassenden Diesel-Abgasskandals die ihm von der DUH schon früh bekannt gemachten Abgasmanipulationen deckt.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung an presse@duh.de.

Datum: 
Dienstag, 2. Juli 2019, 10 bis 11 Uhr 
Ort: 
DUH-Bundesgeschäftsstelle, Hackescher Markt 4, 10178 Berlin, 
Dachgeschoss 
Teilnehmer: 
Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer DUH

Dr. Axel Friedrich, Internationaler Verkehrsexperte & Projektleiter 
EKI

Simon Annen, Stellvertretender Projektleiter 
Emissions-Kontroll-Institut 

DUH-Pressestelle:


Ann-Kathrin Marggraf, Marlen Bachmann
030 2400867-20, presse@duh.de
www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe
www.instagram.com/umwelthilfe/

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell