Hapag-Lloyd Cruises

MS HANSEATIC: Erfolgreiche Verschönerung in Hamburger Werft

    Hamburg (ots) - Die HANSEATIC lag 20 Tage in Dock 16 der Traditionswerft Blohm & Voss. Gründlich überholt und in vielen Bereichen verschönt verließ das 5-Sterne Expeditionsschiff des Hamburger Veranstalters Hapag-Lloyd Kreuzfahrten die Hansestadt planmäßig am 26. September 2005.

    500 Arbeiter von Blohm & Voss und weiteren 30 Fremdfirmen waren vollauf beschäftigt, die knapp 500 Punkte umfassende Werftliste fristgerecht abzuarbeiten. Die aufwendigsten Arbeiten betrafen den Einbau einer Sprinkleranlage. Für die Passagiere sichtbarer ist die Umgestaltung von insgesamt 80 Kabinen durch den renommierten Inneneinrichter JAB Anstoetz aus Bielefeld. Dabei wurden unter Aufsicht des verantwortlichen Architekten Winfried Köhnemann die Sessel und Sofas der 22 qm großen Kabinen neu bezogen, Fensterdekoration und Tagesdecken erhielten ebenfalls einen neuen Look in warmen Terrakotta- und Gelbtönen. An verschiedenen Stellen, wie z.B. in der Darwin Hall, dem Vortragsraum des Expeditionsschiffes, wurden Polster und Teppiche erneuert und ein Teakholz-Außendeck wurde teilweise renoviert. Über das kabineneigene Infotainmentsystem, über das auch E-Mails empfangen und versendet werden können,  ist ab sofort die elektronische Seekarte  einzusehen. Darüber hinaus wurde der Schaden, der am 21.8.2005 am Unterwasserschiff entstanden war, behoben.

    Nach der Abnahme durch den Germanischen Lloyd legte die HANSEATIC pünktlich um 18.00 Uhr zu einer dreitägigen Schnupperreise ab. Die Passagiere der ausgebuchten Reise erleben neben den Besuchen auf Borkum und im belgischen Oostende auch einen Vortrag von Altbundeskanzler Helmut Schmidt, der als Lektor zum ersten Mal mit der HANSEATIC in See sticht.

    Informationen sowie Bildmaterial zum Download im Internet unter www.hlkf.de. Weitere Informationen im Reisebüro und bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Ballindamm 25, 20095 Hamburg, Tel. 040 / 3001 4600, Fax: 040 / 3001 4601.

Bei Pressefragen wenden Sie sich bitte an: Anne Schmidt, Pressesprecherin Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, unter Tel.: 040-3001 4723 oder per E-Mail an: anne.schmidt@hlkf.de

Original-Content von: Hapag-Lloyd Cruises, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Cruises

Das könnte Sie auch interessieren: