PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von kbv Kassenärztliche Bundesvereinigung mehr verpassen.

24.11.2004 – 12:20

kbv Kassenärztliche Bundesvereinigung

Praxis-EDV-Systeme: KBV macht Vorschlag
„Freiwillige Selbstbeschränkung der Hersteller“

    Berlin     Berlin (ots)

„Ein verantwortungsvoller Umgang mit pharmagesponserter Praxissoftware ist wichtig. Deshalb bieten wir den Herstellern von Praxis-EDV-Systemen an, in Zusammenarbeit mit der KBV eine freiwillige Selbstbeschränkung zu verabschieden.“ Diesen Vorschlag brachte heute in Berlin der Zweite Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Leonhard Hansen, ein. Hintergrund seiner Äußerungen sind Aktivitäten einiger Pharmafirmen, die die Erstellung von Praxissoftware sponsern. Diese Programme können so konzipiert sein, dass den Ärzten Verordnungsentscheidungen zugunsten eines bestimmten Herstellers nahegelegt werden.

    „Die KBV als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist keine Aufsicht, die alles das darf, was vielleicht wünschenswert wäre. Wir können Schnittstellen für die Abrechnung sowie zur Qualitätssicherung von medizinischen Leistungen definieren. Dabei machen wir Vorgaben, die für Softwarehersteller verbindlich sind. Nur in diesem Zusammenhang sind uns Zertifizierungen möglich.“

    Der KBV-Vize weiter: „Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind eng begrenzt. Eine freiwillige Selbstbeschränkung wäre hier der richtige Weg. Die Ärzte sind sehr wohl in der Lage, selbst und bewusst eine Entscheidung bei der Verordnung zu treffen. Die Praxis-EDV zeigt Alternativen auf, die der Arzt berücksichtigen kann.“ Er ergänzte: „Viel wäre schon gewonnen, wenn die Apothekerverbände den niedergelassenen Ärzten die Lauer-Taxe, ein Verzeichnis aller verfügbaren Fertigarzneimittel, kostenlos zur Verfügung stellten.“

ots-Originaltext: KBV

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=34021

Kontakt:
Dr. Roland Stahl, Tel.: 030 / 4005 - 2202
Roland Ilzhöfer, Tel.:  030 / 4005 - 2230
Tanja Riepelmeier, Tel.:  030 / 4005 - 2240

Original-Content von: kbv Kassenärztliche Bundesvereinigung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: kbv Kassenärztliche Bundesvereinigung
Weitere Storys: kbv Kassenärztliche Bundesvereinigung