VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: DFB-Sportgericht: Grafite bleibt fünf Spiele gesperrt

    Wolfsburg (ots) - Der brasilianische Stürmer des VfL Wolfsburg, Grafite, bleibt nach seinem Platzverweis im Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV (22. März) weiterhin gesperrt. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB)  bestätigte in der rund dreistündigen mündlichen Verhandlung am heutigen Donnerstag (03. April) in Frankfurt/Main das Strafmaß aus erster Instanz, wonach Grafite für insgesamt fünf Spiele gesperrt worden war. Gegen dieses Urteil hatte der Spieler Einspruch eingelegt.

    "Überrascht kann ich nicht sein, es handelt sich wieder einmal um eine Benachteiligung des VfL Wolfsburg. Aber damit werden wir leben", kommentierte VfL-Cheftrainer Felix Magath das Ergebnis. Magath weiter: "Solche Entscheidungen verzerren den Wettbewerb der Liga."

    Grafite war im Spiel gegen den HSV in der 90. Minute von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) des Feldes verwiesen worden. Nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss hatte das DFB-Sportgericht den Spieler wegen einer Tätlichkeit mit einer Sperre von fünf Spielen belegt. Nach der Partie am vergangenen Freitag beim FC Hansa Rostock fehlt der Torjäger (neun  Treffer) auch im Derby am Samstag (05. April) gegen Hannover 96.

    Wolfsburg, 03. April 2008

    Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 0 53 61 / 89 03 - 2 04 Telefax: 0 53 61 / 89 03 - 2 00 Email: barbara.ertel-leicht@vfl-wolfsburg.de

    Besuchen Sie auch das Presseportal des VfL Wolfsburg unter www.vfl-presseportal.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: