VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Ricardo Costa wieder im Mannschaftstraining: "Es ist wie ein neues Leben"
Täglicher Tiguan-Testbericht auf der Homepage
Jentzsch: "Ein rundum gelungenes Auto"

    Wolfsburg (ots) - Der portugiesische Abwehrspieler Ricardo Costa absolvierte am heutigen Montagvormittag, 22. Oktober, seine erste Trainingseinheit beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg nach seiner schweren Knieverletzung. "Es ist wie ein neues Leben. So eine Verletzung passiert. Ich fühle mich topfit und bin überzeugt, dass mit meinem Knie alles okay ist", sagte der 26-Jährige über den erfolgreichen Test. "Ich bin froh, wieder voll mit der Mannschaft trainieren zu können."

    Ricardo Costa war am 1. Juli als neuer Abwehrchef des VfL Wolfsburg verpflichtet worden. Der Wunschkandidat von Cheftrainer Felix Magath wechselte vom dreimaligen portugiesischen Meister FC Porto nach Wolfsburg und erhielt einen Dreijahresvertrag bis 2010. In der ersten Runde des DFB-Pokals beim Bayernligisten Würzburger FV erlitt er am 07. August einen Kreuzbandriss im Knie und ließ sich in seiner Heimat Portugal konservativ behandeln.

    Costa traf am Samstag wieder in Wolfsburg ein und begleitete die Mannschaft am gestrigen Sonntag zum Niedersachenderby bei Hannover 96 (2:2). "Ich will natürlich schnellstmöglich ins Team zurückkehren. Ich werde hart trainieren und habe auch die beiden Monate hart gearbeitet. Aber die letzte Entscheidung liegt beim Trainer."

    Jentzsch vom Tiguan restlos begeistert

    Seit dem vergangenen Freitag, 19. Oktober, fahren sowohl die Spieler als auch die Betreuer des VfL Wolfsburg den neuen Volkswagen Tiguan. Vier Wochen lang haben die "Wölfe" die Gelegenheit, den SUV (Sport Utility Vehicle) bereits vor der Markteinführung (9. November) zu testen. Täglich wird ein Spieler auf der Homepage unter vfl-wolfsburg.de in einem Testbericht seine ganz persönlichen Eindrücke vom neuen Serienmodell des größten Automobilherstellers Europas abgeben. Den Anfang machte am heutigen Montag Torhüter Simon Jentzsch.

    Der Keeper ist restlos begeistert: "Es ist ein sehr angenehmes Fahrgefühl. Volkswagen ist mit diesem Auto eine sehr gute und erschwingliche Alternative zum Touareg gelungen. Mit dem Glasdach kommt regelrechtes Cabriofeeling auf. Das neue Navigationssystem ist super und einfach zu bedienen. Es ist wirklich eine schöne Sache, dieses Auto fahren zu dürfen."

    Bereits bei der Weltpremiere des Tiguan auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt war Jentzsch vor Ort. Gemeinsam mit Cheftrainer und Sportdirektor Felix Magath und Neuzugang Grafite bekam der 31-Jährige die neuen Trikots mit dem Tiguan-Schriftzug von Volkswagen-Chef Prof. Dr. Martin Winterkorn überreicht, in denen der Bundesligist seit nunmehr fünf Spielen in Folge ungeschlagen ist. "Für mich war es der erste Besuch überhaupt auf der IAA. Es war wirklich beeindruckend und ein besonderes Erlebnis für mich. Der Tiguan hat mir auf Anhieb gut gefallen. Es ist ein rundum gelungenes Auto." . Der komplette Testbericht ist unter www.vfl-wolfsburg.de nachzulesen.

    Wolfsburg, 22. Oktober 2007

    VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht In den Allerwiesen 1 38446 Wolfsburg

    Telefon:                0 53 61 / 89 03 - 2 04
Telefax:                0 53 61 / 89 03 - 2 00
E-Mail:                  be@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: