Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von new business mehr verpassen.

30.10.2013 – 11:00

new business

Städte auf dem Weg zur Marke
Das neue Fachbuch "Städte als Marken. Strategie und Management" liefert Fallbeispiele und Know-how für das erfolgreiche Marketing von Städten

Hamburg (ots)

Eine aktuelle Befragung der IHK Ulm hat ergeben, dass sich 57,1 Prozent der 500 größten deutschen Städte mit der Frage der Markenführung beschäftigen. Warum rückt das Thema Marke immer mehr in den Fokus? Städte stehen zunehmend im Wettbewerb um Bewohner, Touristen, Unternehmen, Investoren. Also um Köpfe und Institutionen, die Gelder in die Stadt tragen. Es ist ein Wettbewerb um Steuereinnahmen, um kreative Köpfe, um Arbeitsplätze. Dazu einer der Herausgeber des soeben erschienenen Buches "Städte als Marken. Strategie und Management", Peter Pirck, der bereits mehrere deutsche Städte in ihrem Markenprozess begleitet hat: "Für die Zukunftsfähigkeit von Städten ist ganz entscheidend, dass sie Anziehungskraft auf die relevanten Zielgruppen ausüben. Die Markentechnik stellt ein bewährtes Instrumentarium dafür bereit, diese Anziehungskraft systematisch zu erzeugen bzw. zu erhöhen."

Wie entwickelt man eine Strategie für ein komplexes Gebilde wie eine Stadtmarke und wie gelingt es, diese konsequent umzusetzen? Dazu Mitherausgeber Thorsten Kausch, seit sechs Jahren für die strategische Ausrichtung des Stadtmarketings in Hamburg zuständig: "Die Herausforderung im Stadtmarketing besteht darin, einerseits die Vielfalt abzubilden und andererseits aber nicht das Profil der Metropole zu verwässern. Es gilt daher, sich auf die Stärken der Stadt zu konzentrieren. Dieses klare Profil gilt es dann mit allen Gesellschaften und Institutionen der Stadt zu kommunizieren."

Hamburg gilt derzeit als Musterbeispiel für den Aufbau einer funktionierenden Stadtmarke. Peter Strahlendorf, Verleger im Hamburger New Business Verlag und Mitherausgeber des Buches, hat hierzu mit dem ehemaligen Hamburger Bürgermeister Ole von Beust gesprochen: "Damit alle bei dem Prozess mitmachen, muss er von oben gesteuert werden. Man muss ökonomische Vernunft mit Lokalpatriotismus verbinden, denn nur mit rationalen Argumenten wird man nicht gewinnen."

Wie das im Einzelnen aussehen kann bzw. sollte, zeigt das soeben im New Business Verlag, Hamburg erschienene Buch "Städte als Marken. Strategie und Management". Auf über 200 Seiten wird erstmals eine umfassende Praxis-Grundlage für die Markenführung von Städten gelegt. Autoren aus Stadtmarketing, Beratung, Wissenschaft und Politik liefern nicht nur Ideen und Erfahrungen, sondern ein konsistentes Programm für das Management.

Der Inhalt

   - Grundlagen: Autoren aus Wissenschaft, Beratung und Praxis 
     liefern Analysen, Strategien und Strukturen bis hin zu 
     Kommunikation und Evaluation
   - Fallbeispiele: Verantwortliche aus 13 Städten schildern ihre 
     Markenprozesse und Erfahrungen (darunter Hamburg, Berlin, Wien, 
     Zürich, Münster, Fulda)
   - Markenbaukasten: Neun Schritte zur starken Stadtmarke
   - Service: Literatur, wichtige Institutionen 

Inhaltsverzeichnis und Leseproben: http://www.newbusinessverlag.de/_rubric/index.php?rubric=St%E4dte+als+Marken

"Städte als Marken. Strategie und Management" wird herausgegeben von Thorsten Kausch (Hamburg Marketing), Peter Pirck (Brandmeyer Markenberatung) und Peter Strahlendorf (New Business Verlag). Es erscheint im New Business Verlag, Hamburg. Umfang: 220 Seiten vierfarbig, Preis 39,80 Euro, ISBN 978-3-936182-45-3. Das Buch ist im Handel und direkt beim Verlag erhältlich http://www.newbusinessverlag.de/staedtealsmarken/.

Pressekontakt:

Anja Kruse-Anyaegbu
New Business Verlag
Tel. +49 40 609009-95
kruse@new-business.de

Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: new business
Weitere Storys: new business