kress.de

kressreport erscheint jetzt auch in den Niederlanden

    Heidelberg (ots) - Der kressreport erscheint jetzt auch auf
niederländisch. Die kress verlag gmbh in Deutschland hat eine Lizenz
an eine Gruppe um den Journalisten Falk Madeja in Amsterdam vergeben.
Eine Sondernummer des kressreports Nederland erscheint am 17.
Dezember 2001 in einer Druck-Auflage von 3.500 Exemplaren. Anfang des
Jahres 2002 wird auch eine Website unter der Adresse www.kress.nl
http://www.kress.nl gestartet.
    
    Lizenznehmer ist Madejas Firma Fun & Future Media BV, die in Kress
uitgeverij BV umfirmiert wird. Eigentümer, Verleger und Chefredakteur
ist Falk Madeja. Der gebürtige Rostocker absolvierte zwischen 1990
und 1992 an der Deutschen Journalistenschule in München seine
Ausbildung. Nach einer Tätigkeit bei der TV-Produktionsfirma META
productions GmbH in Berlin arbeitete Falk Madeja freiberuflich für
diverse deutsche, österreichische, schwedische und niederländische
Medienunternehmen als Journalist und Business Developer. So war er an
der Entwicklung der kostenlosen Tageszeitung Metro Nederland
beteiligt. Bis heute ist er an der Metro Holland BV beteiligt.
    
    Falk Madeja sieht in kress eine große Herausforderung. "Günther
Kress hat dem kressreport in vielen Jahren mit Qualitäts-Journalismus
eine herausragende Reputation gegeben. Thomas Wengenroth hat nach dem
Abschied von Günther Kress zusammen mit seinen ausgezeichneten
Mitarbeitern die Marke kress so positioniert, dass das Erbe von
Günther Kress mit Respekt behandelt wurde und mit weiteren Elementen,
etwa der Website, erweitert werden konnte."
    
    Für die Bedürfnisse des niederländischen Marktes werden Layout,
Inhalt und Website angepasst. Falk Madeja: "kressreport Nederland
wird sich vor allem mit dem niederländischen Markt befassen. Aber
nicht nur. Wir werden auch die Beziehungen zwischen niederländischen
und internationalen Medien-Firmen, darunter deutschen, besonders
beleuchten. kress Nederland wird schnell, witzig und relevant sein."
    
ots Originaltext: kressreport
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Thomas Wengenroth, 06221/3310-201
Falk Madeja: 0031 / 653 367 222

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: