Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von kress.de mehr verpassen.

24.01.2013 – 15:26

kress.de

kressreport: Optimismus trotz "wettbewerbsverzerrender Rabattpolitik"
NBC-Universal-Chefin Katharina Behrends rechnet mit mehr Werbekunden im Pay-TV

Heidelberg (ots)

Katharina Behrends, Deutschland-Chefin von NBC Universal, sieht erste positive Anzeichen bei ihren Bemühungen, Werbekunden fürs Pay-TV zu gewinnen. Das sagt die TV-Managerin im Interview mit dem Mediendienst kressreport. "Natürlich ist der TV-Werbemarkt stark von den großen Free-TV-Vermarktern dominiert", so Behrends gegenüber kress. "Angesichts der vorherrschenden, wettbewerbsverzerrenden Rabattpolitik gibt es für Media-Agenturen zunächst mal keinen Grund, im Pay-TV zu schalten. Durch die GfK-Messung [der NBC-Universal-Sender 13th Street und Syfy] jedoch setzt momentan ein langsames Umdenken ein, das wir spüren, wenn wir gemeinsam mit unserem Vermarkter Sky Media Network in den Agenturen unterwegs sind."

So gebe es beispielsweise "ermutigende Ergebnisse von begeisterten Kunden aus der Gaming- und Entertainment-Branche, die maßgeschneiderte Kampagnen auf Syfy geschaltet haben". Ihr sei aber bewusst, so Behrends weiter, dass es "noch einiges an Geduld und Überzeugungsarbeit" brauchen werde.

Wie sich die überraschend hohen Zuschauer-Marktanteile der NBC-Universal-Sender auswirken, was sie in puncto Eigenproduktionen plant und wieso ihr die "allgemeine Qualitätsverflachung im Free-TV" in die Hände spielt, verrät Katharina Behrends exklusiv im neuen kressreport 02/13, der am Freitag, 25. Januar erscheint.

Torsten Zarges

Pressekontakt:

Birte Bühnen
Mitglied der Chefredaktion
Haymarket Media GmbH / kressreport

Weidestraße 122a
22083 Hamburg
Deutschland

Fon:+49 (0)40 69 206-204
Fax:+49 (0)40 69 206-333
E-Mail: birte.buehnen@kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell