Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von kress.de

31.05.2012 – 15:13

kress.de

kress: Uwe Vorkötter gibt Posten als Chefredakteur von "Berliner Zeitung" und "Frankfurter Rundschau" ab

Heidelberg (ots)

Uwe Vorkötter, 58, tritt als Chefredakteur von "Berliner Zeitung" und "Frankfurter Rundschau" ab. Das erfuhr der Branchendienst kress aus Unternehmenskreisen. Beide Tageszeitungen gehören zum Kölner Verlagshaus M. DuMont Schauberg (MDS). Vorkötter, einer der renommiertesten Zeitungschefredakteure Deutschlands, soll offenbar nach seinem Abschied aus der Chefredaktion andere Aufgaben bei MDS übernehmen.

Vorkötter führt seit sechs Jahren die Redaktion der "Frankfurter Rundschau". Nach dem Kauf des Berliner Verlags, inklusive "Berliner Zeitung", durch MDS übernahm er im Juni 2009 die Chefredaktion des Hauptstadtblattes, eine Position, die er zwischen 2002 und 2006 schon einmal ausgeübt hatte. Unter Vorkötters Führung wurde die redaktionelle Zusammenarbeit der beiden Zeitungen immer enger.

Bei der "Berliner Zeitung" wird nach kress-Infos wahrscheinlich Brigitte Fehrle Chefredakteurin. Sie gehört bereits jetzt dem Chefredakteursgremium der beiden Zeitungen an. Vorkötters Nachfolge bei der "Frankfurter Rundschau" ist noch unklar.

Ein Sprecher von M. DuMont Schauberg sagte gegenüber kress, das Haus äußere sich nicht zu Personalspekulationen.

Pressekontakt:

kress.de
Henning Kornfeld
Telefon: 06221/3310-240
Fax: 06221/3310-222
henning.kornfeld@kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell