Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Laureus Sports Awards mehr verpassen.

17.02.2020 – 06:00

Laureus Sports Awards

Deutsche Sport-Legenden drücken Kloppo heute Abend die Daumen

Ein Audio

  • laureus_2020-feature-tag-der-entscheidung.mp3
    MP3 - 5,6 MB - 04:04
    Download

Berlin (ots)

Am Vorabend der Laureus World Sports Awards in Berlin drehte sich beim Mercedes-Benz Media Welcome & Projekt Talk alles um die heutigen Sieger und um ein ganz besonderes soziales Projekt

Anmoderation

Die Spannung steigt und steigt in Berlin: Heute Abend werden in der Verti Music Hall direkt an der East Side Gallery die Laureus World Sport Awards verliehen. Für die Ehrung der besten Sportler der Welt des vergangenen Jahres sind viele Sportlegenden in die Hauptstadt gekommen: Dirk Nowitzki, der sechsmalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, Hawaii-Champion Jan Frodeno, Boris Becker, Lionel Messi oder Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch. Gestern Abend beim Mercedes-Benz Media Welcome und Projekt Talk wurde heftig diskutiert, wer heute Abend wohl einen der Sport-Oscars überreicht bekommen wird. Und dabei fielen häufig die Namen Jürgen Klopp und FC Liverpool, der in der Kategorie Mannschaft des Jahres nominiert ist. Ex-Nationaltorhüter Roman Weidenfeller, Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer und der Frankfurter Sportvorstand Fredi Bobic waren sich da einig:

O-Ton Fredi Bobic, Nia Künzer, Roman Weidenfeller Ich glaube, er hätte es richtig verdient. Da muss man sich nur mal den Erfolg ansehen, den er über zwei, drei, vier Jahre in Liverpool aufgebaut hat. Der Champions League Sieg war natürlich etwas Außergewöhnliches und jetzt steht er eigentlich schon wieder vor einem historischen Triumph, gefühlt 100 Jahre haben sie die Meisterschaft nicht mehr gewonnen. Sie haben aktuell eine unglaubliche Serie und das ist alles auch sein Verdienst. Das hat er aufgebaut. Es ist schon so, dass er einen Mega-Namen hat. Er sagt zwar immer, Pep Guardiola stehe noch über ihm, aber das ist nicht so. Er wird in einem Atemzug genannt. Das wird unheimlich respektiert, was er da aufgebaut hat. Was noch sehr außergewöhnlich ist, dass man einen Deutschen so angenommen hat. Das liegt an seiner Art. Das wird sehr erfrischend, sehr herzlich wahrgenommen. Er hat auch immer einen Spaß auf den Lippen und den lässt er auch richtig herauskommen und das lieben die Engländer. Sie haben ihn total ins Herz geschlossen. - - Weil er einfach authentisch ist. Ich glaube, das ist das, was die Leute auch an ihm lieben. Er macht ja in seinen Reaktionen auch nicht immer alles richtig, er ist manchmal ein bisschen drüber, aber er ist authentisch und hat scheinbar die richtige Ansprache bei den Spielern, um jeden Einzelnen weiter voranzubringen. Ich glaube, das ist sein Geheimnis: Er bringt die Spieler voran und schafft es dann auch noch, eine Mannschaft daraus zu machen. Das ist schon erstaunlich. - - Ich würde mich natürlich für Jürgen freuen, wenn er diesen Titel auch noch gewinnen würde. Er ist unheimlich erfolgreich, man sieht das ja jetzt auch in der Premier League. Liverpool hat unglaublich viele Punkte Vorsprung. Sie spielen überzeugenden Fußball und es macht einfach auch viel Freude, den Jungs zuzuschauen. Wir hatten eine ganz tolle gemeinsame Zeit in Dortmund, sehr erfolgreich, aber auch menschlich war es eine tolle Basis. Wir verstehen uns sehr gut und das macht schon einiges aus. (1'47)

Direkt aus dem Urlaub war Sophia Flörsch zur Party gestern Abend gekommen. Die Formel 3-Rennfahrerin gehört zu den sechs Laureus-Auserwählten für das Comeback des Jahres. Die 19-Jährige war am 18. November 2018 auf dem engen Stadtkurs von Macau in einem Nachwuchsrennen schwer verunglückt. Nach einer monatelangen Rehabilitation stieg sie im März 2019 schon wieder in ein Formel-3-Auto. Ein Jahr nach ihrem Crash war sie erneut in Macau angetreten. Und wie fühlt sie sich, eine Nacht vor der Entscheidung?

O-Ton Sophia Flörsch

Ich bin schon sehr nervös, aber eigentlich freue ich mich vielmehr auf morgen. Ich freue mich darauf, außergewöhnliche Athleten kennenzulernen, zu treffen, hoffentlich auch Bilder machen zu können und zu reden. Hoffentlich kann ich auch gewinnen, aber ich habe nicht allzu große Erwartungen, sagen wir es mal so. (0'17)

Die Laureus World Sports Awards sind vor 20 Jahren von Daimler und dem Luxusgüterkonzern Richemont ins Leben gerufen worden und feiern damit dieses Jahr einen runden Geburtstag. Genauso wie die Laureus-Stiftung Sport for Good, die ebenfalls im Jahr 2000 gegründet wurde und inzwischen rund 5,9 Millionen Kinder und Jugendliche in weltweit über 200 Projekten betreut. Was diese Stiftung weltweit alles erreicht hat, ist absolut bewundernswert, sind sich Ex-Boxer Axel Schulz, Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann und Hawaii-Triathlon-Legende Jan Frodeno einig:

O-Ton Jan Frodeno, Britta Heidemann, Axel Schulz Ich glaube, dass 20 Jahre ein schöner Meilenstein für ein Projekt ist, das lange, eben durch die Awards, nur für Glitzer und Glamour bekannt war, aber in den 20 Jahren eigentlich so viel mehr bewirkt hat, durch soziale Projekte, durch das Stiften von Hoffnung. Das ist, finde ich, ein toller Geburtstag. Ich freue mich auf die nächsten 20 Jahre, in denen ich dann ja noch aktiver sein kann. - - Ich bin zum ersten Mal dabei und freue mich, dass ich genau das Jubiläum erwischt habe. Laureus und die ganze Bewegung Sports for Good ist absolut Unterstützung wert. Ich bin sehr, sehr stolz, dass ich selber Sportler bin und bei dieser Bewegung teilnehmen kann, weil ich es einfach immer toll finde, wenn Jugendliche und Kinder unterstützt werden. Ich glaube, dass Sport der größte Treiber ist. - - 20 Jahre Laureus ist einfach eine unglaublich schöne Zeit. Ich durfte ein paar Jahre Teil davon sein und bin es hoffentlich noch weiter. Ganz wichtig ist, dass wir in 20 Jahren ganz, ganz viele Projekte auf die Beine gestellt haben. Das ist das Wichtigste, die Kinder heranzuführen, dass sie Sport machen, dass sie in einer Gemeinschaft groß werden und, dass sie da ganz tolle Erlebnisse erleben dürfen. (1'06)

Was die Sport for Good Stiftung bewirkt wurde am Beispiel des Projekts "Move and Do" gestern Abend aufgezeigt. Das Projekt unterstützt sozial benachteiligte Jugendliche in der Region Stuttgart und Mannheim bei ihrer Entwicklung. Jugendleiter ist Philipp Schaupp, er war aber auch einer der ersten Teilnehmer und hat erzählt, wie es ihm vor und nach der Unterstützung durch das Laureus-Engagement ergangen ist:

O-Ton Philipp Schaupp

Ich hatte dezente Suizidprobleme und hatte ziemlich viel Mobbing in der Schule. Da habe ich mir einfach gedacht: Was bringt es noch? Und dank "Move and Do" habe ich einfach eine Rückendeckung bekommen, habe Rückhalt und Vertrauen gehabt und das hat mich wieder auf die richtige Bahn gebracht. Jetzt läuft alles wieder den gewohnten Gang. Ich bin glücklich über Laureus und "Move and Do". Gerade, wenn man irgendwelche Probleme hat, ist Sport hilfreich. Man kann sich austoben, Aggressionen rauslassen und Sport ist wichtig fürs Leben. (0'42)

Abmoderation:

Heute Abend (17.Februar) blickt die internationale Sportwelt nach Berlin. Die Laureus World Sports Awards feiern in Deutschlands Hauptstadt ihren 20. Geburtstag. Moderiert wird die Gala ab 19.00 Uhr von Hollywood-Star Hugh Grant. Aus deutscher Sicht dürfen sich die Formel 3-Rennfahrerin Sophia Flörsch und das Formel-1-Team Mercedes-AMG Petronas Hoffnungen auf die begehrte Trophäe machen. Mindestens ebenso wichtig ist es aber, dass die große Gala wieder Millionen Euro für die Laureus Sport for Good Foundation einbringen wird.

Pressekontakt:

Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379
all4radio, Hermann Orgeldinger, Hannes Brühl, 0711 17 95379

Original-Content von: Laureus Sports Awards, übermittelt durch news aktuell