Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lloyd Fonds AG

03.08.2011 – 13:25

Lloyd Fonds AG

Lloyd Fonds - Zwei Spitzenreiter vereint in einem Flugzeugfonds: ein A380 für Singapore Airlines

Hamburg (ots)

   - Vertriebsstart: Lloyd Fonds A380 für Singapore Airlines
   - Feste Einnahmen: Leasingvertrag über 10 Jahre plus 
     Verlängerungsoption um bis zu fünf Jahre
   - Sicherheitsorientierte Kalkulation: Rückzahlung des Darlehens 
     schon nach 12 Jahren
   - Prognostizierte Auszahlungen: ansteigend von 7,2 auf 14 Prozent 
     p.a. / Gesamtmittelrückfluss rund 210 Prozent 

Mit dem neuen Beteiligungsangebot Lloyd Fonds A380 Singapore Airlines vereint das Hamburger Emissionshaus zwei Spitzenreiter der Luftfahrtbranche in einem erstklassigen Beteiligungsangebot: den A380 und die weltweit renommierte Singapore Airlines. Anleger investieren in einen fabrikneuen A380, das Flaggschiff der Airbus-Flotte und das effizienteste und größte Passagierflugzeug der Welt. Der Fonds zeichnet sich durch eine hohe Einnahmesicherheit aus, da der Flieger für mindestens 10 Jahre fest an Singapore Airlines vermietet ist. Am Ende der Grundmietzeit besteht eine Verlängerungsoption um bis zu fünf Jahre.

"Wir freuen uns sehr, dass wir in unserem neuen Flugzeugfonds mit Airbus und Singapore Airlines zwei Spitzenreiter der Luftfahrtbranche vereinen können", sagt Michael F. Seidel, Vorstand Finanzen und Vertrieb der Lloyd Fonds AG. "Der Fonds besticht nicht nur durch das Investitionsobjekt und den Leasingnehmer, sondern auch durch seine sicherheitsorientierte Konzeption", so Seidel weiter.

Singapore Airlines - Leasingnehmer mit Bestnoten

Mit Singapore Airlines hat Lloyd Fonds eine der wirtschaftlich erfolgreichsten Fluggesellschaften der Welt als Leasingnehmer gewonnen. Mehrheitseigner der Fluggesellschaft ist die staatliche Temasek Holdings, die von Standard & Poor's und Moody's jeweils mit der Bestnote AAA bzw. Aaa bewertet wird. Der Konzern zeichnet sich durch eine hervorragende Eigenkapitalquote, eine vergleichsweise geringe Verschuldung sowie eine hohe Liquidität aus.

Singapore Airlines ist es gelungen, nachhaltig von dem anhaltenden Wachstumstrend in der Luftverkehrsbranche zu profitieren. Zwischen 2000 und 2010 stiegen die Passagierzahlen weltweit um 45 Prozent. Und auch langfristig wird ein durchschnittliches Wachstum des Personenluftverkehrs von 6 Prozent pro Jahr erwartet.

Der A380 - ein Riese mit Potenzial

Der A380 ist nicht nur das größte Flugzeug der Welt, sondern zählt darüber hinaus zu den verbrauchseffizientesten und leisesten Fliegern am Himmel. Das Fondsobjekt bietet insgesamt 409 Passagieren Platz und ist der erste Flieger von Singapore Airlines mit neuer Sitzplatzkonfiguration bei der das Oberdeck komplett mit Business-Bestuhlung ausgestattet ist.

Sicherheitsorientierte Fondskonzeption

Der Leasingvertrag mit Singapore Airlines wurde fest für mindestens 10 Jahre abgeschlossen. Als sogenanntes Operating Leasing trägt Singapore Airlines alle Betriebs- und Instandhaltungskosten, sodass für die Anleger kein Betriebskostenrisiko besteht. Zudem liegt der Kaufpreis des Flugzeuges mit 185 Millionen US-Dollar unterhalb der von drei Gutachtern ermittelten Werte, teilweise sogar deutlich darunter. Der A380 fliegt bereits für Singapore Airlines, es besteht also kein Ablieferungs- und Übernahmerisiko mehr, denn auch die Übernahme des Flugzeuges durch den Fonds ist bereits erfolgt. Darüber hinaus ist die Gesamtfinanzierung des Investments sichergestellt und das Darlehen wird prognosegemäß innerhalb von zwölf Jahren vollständig zurückgeführt.

Der Fonds im Überblick

Das Investitionskapital des Fonds Lloyd Fonds A380 Singapore Airlines beträgt 204,7 Millionen US-Dollar inklusive fünf Prozent Agio, das Emissionskapital liegt bei 87,7 Millionen US-Dollar. Anleger können den Fonds ab 15.000 US-Dollar zeichnen, die Fondslaufzeit soll 15 Jahre betragen. Die prognostizierten Auszahlungen betragen anfänglich 7,2 Prozent p.a. und steigen auf 14 Prozent p.a. Der Gesamtmittelrückfluss ist mit rund 210 Prozent vor Steuern prospektiert.

Über die Lloyd Fonds AG:

Die Lloyd Fonds AG gehört zu den führenden Emissionshäusern von Geschlossenen Fonds in Deutschland. In seiner nunmehr über 15-jährigen Firmengeschichte hat das Hamburger Unternehmen 105 Fonds mit einem Investitionsvolumen von über 4,7 Milliarden Euro initiiert. Der aktuelle Zweitmarktfonds "Best of Shipping III" wurde im März dieses Jahres mit dem Feri EuroRating Award 2011 prämiert. Das Analysehaus FondsMedia hat Lloyd Fonds mit dem Nachhaltigkeitssiegel 2010 ausgezeichnet. Lloyd Fonds konzentriert sich auf Sachwerte aus den Bereichen Transport, Immobilien und Energie. Über 52.000 Anleger haben bisher knapp zwei Milliarden Euro Eigenkapital in Fonds der Lloyd Fonds AG investiert. Die Anleger der Lloyd Fonds AG werden von der Lloyd Treuhand GmbH betreut. Lloyd Fonds ist seit 2005 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN 617487, ISIN DE0006174873).

Pressekontakt:

Christiane Brüning
Amelungstraße 8 - 10, 20354 Hamburg,
christiane.bruening@lloydfonds.de
Tel: 040 32 56 78 -142 Fax: 040 32 56 78-99

Investor Relations:

Carolin von Below
Tel: 040 32 56 78-127 Fax: 040 32 56 78-99
E-Mail: carolin.von-below@lloydfonds.de

Marcel Wiskow
Tel: 040 32 56 78-174 Fax: 040 32 56 78-99
E-Mail: marcel. wiskow@lloydfonds.de

Original-Content von: Lloyd Fonds AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lloyd Fonds AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung