PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mehr verpassen.

14.11.2006 – 14:49

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag im Bundestag
19. November 2006, 16 Uhr

    Kassel    Kassel (ots)

Die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag veranstaltet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auch in diesem Jahr wieder im Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Berlin. Die Feierstunde, die traditionell unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten steht, beginnt um 16 Uhr und wird vom ZDF direkt übertragen.

    Die Gedenkrede hält Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Bundespräsident Professor Dr. Horst Köhler spricht das Totengedenken.

    Arno Surminski liest aus seinem Roman "Vaterland ohne Väter".

    Die musikalische Gestaltung obliegt dem Windsbacher Knabenchor und der Streicherbesetzung des Musikkorps der Bundeswehr.

    Die diesjährige Veranstaltung widmet sich den zahlreichen Vätern, die als Soldaten durch den Zweiten Weltkrieg ihr Leben verloren. Millionen von Kindern mussten ohne ihren Vater aufwachsen. Eine große Zahl von ihnen hatte nie Gelegenheit, den Vater kennen zu lernen. Viele Kinder verspüren deshalb eine große Leere in ihrem Leben, die oftmals noch durch Ungewissheit über den Verbleib des Vaters verstärkt wird.

    Journalisten, die keinen Presseausweis des Deutschen Bundestages haben, können sich bis 17. November, 14 Uhr, für die zentrale Gedenkfeier akkreditieren: Deutscher Bundestag, Pressestelle, Wilhelmstr. 65 (2. Etage), Berlin, Tel.: 0 30 - 2 27 - 3 29 24, Fax: 0 30 - 2 27 - 3 60 45. Zugang zum Reichstag über Eingang Nord.

Pressekontakt:

Fritz Kirchmeier, Pressereferent
Tel.:  05 61 - 70 09 - 1 39
Mobil: 01 73 - 8 68 80 67
Fax:    05 61 - 70 09 - 2 70
Werner-Hilpert-Str. 2
34112 Kassel
E-Mail: presse@volksbund.de
Internet: www.volksbund.de
Spendenkonto: 4300 603, Postbank Frankfurt, BLZ 500 100 60 -
Spendentelefon: 0 18 05 - 70 09 - 01

Original-Content von: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, übermittelt durch news aktuell