Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mehr verpassen.

04.10.2006 – 11:26

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Im Zeichen deutsch-französischer Freundschaft
40 Jahre Soldatenfriedhof Niederbronn-les-Bains

    Kassel (ots)

    Gedenkfeier des Volksbundes/Dank an französische Armee/     7. Oktober 2006, 13 Uhr, Niederbronn-les-Bains/Elsass

    Zu einem Zentrum der deutsch-französischen Verständigung und Freundschaft hat sich der deutsche Soldatenfriedhof im elsässischen Niederbronn-les-Bains entwickelt. Das 40-jährige Bestehen des Friedhofes geht einher mit dem 40-jährigen Bestehen des deutsch-französischen Kriegsgräberabkommens, das die rechtliche Grundlage für die Erhaltung der deutschen Kriegsgräber in Frankreich bildet. Beide Jahrestage würdigt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge am kommenden Samstag mit einer Gedenkveranstaltung, von der auch Impulse für die künftige Ausgestaltung der bewährten Freundschaft zwischen allen Generationen beider Staaten ausgehen sollen.

    Die Gedenkansprache hält Generalleutnant Hans-Otto Budde, Inspekteur des deutschen Heeres. Anschließend dankt der Volksbund für die mustergültige Unterstützung seiner Arbeit durch die französischen Streitkräfte.

    Über 900 Arbeitseinsätze von Bundeswehrsoldaten auf Kriegsgräberstätten sind seit Mitte der 50-er Jahre in Frankreich gezählt worden. Ohne die tatkräftige Hilfe durch das einheimische Militär wären diese nicht möglich gewesen. Volksbund-Präsident Reinhard Führer überreicht stellvertretend für die ganze Armee dem Stabschef des französischen Heeres, General Bruno Cuche, die Albert-Schweitzer-Medaille.

    Auf dem Soldatenfriedhof in Niederbronn sind etwa 15 500 deutsche Gefallene des Zweiten Weltkrieges bestattet. Sie wurden während der 60-er Jahre aus 774 Gemeinden der Umgebung umgebettet. 1994 errichtete der Volksbund neben dem Friedhof eine Jugendbegegnungsstätte, die den Namen Albert Schweitzers trägt. Fast 80 000 Besucher, hauptsächlich deutsche und französische Schulklassen, haben seither das pädagogische Angebot dieser Einrichtung genutzt.

    Am Samstag legt der Volksbund auch erstmals ein Buch vor, das die Namen und Lebensdaten aller deutschen Gefallenen dokumentiert, die während des Zweiten Weltkrieges in Frankreich gefallen sind. Das 19-bändige Werk umfasst etwa 207 200 Einträge. Vor der Veranstaltung legen die Mitwirkenden Kränze auf dem Soldatenfriedhof Strasbourg-Cronenbourg (11 Uhr) und am französischen Ehrenmal in Niederbronn nieder (12.30 Uhr).

Pressekontakt: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Pressereferat Fritz Kirchmeier Tel.:  05 61 - 70 09 - 1 39 Mobil: 01 73 - 8 68 80 67 Fax:    05 61 - 70 09 - 2 70 Werner-Hilpert-Str. 2 34112 Kassel E-Mail: presse@volksbund.de Internet: www.volksbund.de

Original-Content von: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Weitere Storys: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge