Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

VIER PFOTEN warnt: Tiere leiden unter der extremen Hitze
Wie Sie Ihr Tier vor den hohen Temperaturen schützen

Hamburg (ots) - Die jetzige Rekordhitze macht den Menschen zu schaffen. Leider wird oft übersehen, dass auch Tiere unter den hohen Temperaturen leiden. "Tiere wollen genauso vor der Sonne geschützt werden. So wie wir Menschen unter der enormen Hitze leiden, so spüren das auch die Tiere. Das ist vielen oft gar nicht bewusst", erklärt Johanna Stadler, Geschäftsführerin von VIER PFOTEN.

Unsere Haustiere wie Hund, Katze, Hamster und Co. können sich im Gegensatz zum Menschen nicht durch Schwitzen abkühlen. Sie haben nur an bestimmten Stellen Schweißdrüsen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr mit Wasser ist deshalb überlebenswichtig. Auch Kleintiere, die in Käfigen oder Terrarien gehalten werden, sollten auf keinen Fall direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Ein schattiger und kühler Ort ist auf jeden Fall zu bevorzugen. Dabei sollte man beachten, dass die Sonne untertags wandert. Ein morgens noch schattiges Plätzchen kann zu Mittag schon in der prallen Sonne stehen.

Auch bei bewölktem Wetter, steigt die Temperatur in einem abgestellten Auto rasch an. "Tiere sollten auf keinen Fall allein im Auto gelassen werden. Auch ein geöffnetes Fenster kann da nicht für genügend Abkühlung sorgen. Das kann für Tiere schnell gefährlich werden", unterstreicht Johanna Stadler von VIER PFOTEN. Ist man mit seinem Vierbeiner längere Zeit unterwegs oder in einem Restaurant, darf eine Wasserflasche oder ein Trinknapf mit frischem Wasser nicht fehlen.

Auch Pferde und Nutztiere auf der Weide sollten immer die Möglichkeit haben, sich in den Schatten zurückziehen zu können. Bäume und Büsche bieten da den nötigen Schatten. Wenn schon geritten wird, dann sollte ein Ausritt nur in den kühleren Morgen- und Abendstunden gemacht werden. Auch hier gilt, dass immer ausreichend Wasser in der Tränke sein muss.

VIER PFOTEN rät daher: "Lassen Sie Ihr Tier im Sommer an einem kühlen Ort."

Presserückfragen an VIER PFOTEN:


Susanne Groth
Pressesprecherin
Telefon: 040 - 399 249 - 40
Mobil: 0160 - 905 594 83

susanne.groth@vier-pfoten.org

Original-Content von: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Das könnte Sie auch interessieren: