Plansecur KG

15 Jahre Plansecur-Stiftung: 1.200 Projekte mit mehr als 2,8 Millionen Euro gefördert

Anmeldung zum Event

Kassel (ots) - Feierstunde am 11. Juli in Kassel - 23. Verleihung des Förderpreises

Die Plansecur-Stiftung hat in den 15 Jahren ihres Bestehens mehr als 2,8 Millionen Euro für rund 1.200 Projekte zur Verfügung gestellt. Zusammen mit dem Vorgängerverein "Planimpuls für engagierte Hilfe e. V.", der von 1986 bis 1999 bestand, ergibt sich sogar eine Fördersumme von 3,6 Millionen Euro. "Besonders wichtig sind uns die persönlichen Kontakte, die mit den Initiativen und Vereinen im Laufe der Jahre entstanden sind. Das erleben wir als großes Geschenk", sagte die Stiftungsvorsitzende Anette Trayser in einem Pressegespräch anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Das Jubiläum wird zusammen mit der 23. Verleihung des Förderpreises am Freitag, 11. Juli, in der Aula der Jean-Paul-Schule in Kassel gefeiert.

Soziales Engagement wichtiger Bestandteil unternehmerischen Handelns

Wie Anette Trayser ausführte, ist das soziale Engagement von Anfang an ein wesentlicher Bestandteil des unternehmerischen Handelns. "Die Plansecur-Gründer wollten - wie auch die Plansecur-Gesellschafter heute - nicht nur ihre Kunden, sondern die gesamte Gesellschaft im Blick behalten. Dabei ist ihr Anliegen, ihren Erfolg zu teilen. Denn als Berater treffen sie täglich auf Menschen, die mehr Geld zur Verfügung haben, als sie benötigen, und deshalb eine Finanzberatung in Anspruch nehmen. Gleichwohl gibt es immer Menschen, die ohne die Hilfe Anderer nicht auskommen können", sagte die Stiftungsvorsitzende.

Persönliches und finanzielles Engagement miteinander verbinden

Ehrenamtlich tätige Freundinnen und Freunde der Stiftung haben sich deutschlandweit zu neun Regionalgruppen zusammengefunden, die viele Hilfsprojekte persönlich vorantreiben. "Die Mitglieder der regionalen Freundeskreise legen selbst Hand an. ,Den Rollstuhl nicht nur bezahlen, sondern auch schieben' hieß das Motto bereits bei der Stiftungsgründung und an dieser Einstellung hat sich bis heute nichts geändert", betonte Trayser.

Plansecur-Stiftung unterstützt soziale Initiativen und Projekte

Kinder, Jugendliche und Familien unterstützen, wirtschaftsethisches Denken fördern und das christliche Menschenbild in Medien und Kultur stärken - das sind die drei Ziele der Plansecur-Stiftung. Im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe wird neben der Unterstützung von Einzelprojekten jedes Jahr ein Förderpreis verliehen, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten als bleibende Erinnerung die Glasskulptur "Von Herzen zugeneigt". Den Preis vergibt die Stiftung an Persönlichkeiten, die sich in vorbildlicher Weise um andere Menschen kümmern. Anette Trayser: "Tätige Nächstenliebe ist ein vielleicht altmodischer Begriff dafür. Er drängt sich aber auf, wenn man das beeindruckende Engagement unserer Preisträger sieht."

Im Jahr 2014 wird die Auszeichnung zum 23. Mal verliehen. Preisträger sind Werner Deklerski und das Team der Tagesgruppe der Jean-Paul-Schule aus Kassel, die verhaltensauffälligen Kindern Halt und Orientierung bieten.

Bildmaterial: Bilder über den Preisträger und über die Plansecur-Stiftung finden Sie im Internet unter www.plansecur.de im "Presseservice" der Rubrik "Aktuelles/Presse".

Weitere Informationen:

Plansecur-Stiftung, Baunsbergstraße 62, 34131 Kassel,
Tel. 0561/9355-185, Fax. 0561/9355-142, www.plansecur-stiftung.de
Pressestelle: Volker Preilowski, Tel. 0561/9355-262,
presse@plansecur.de

Original-Content von: Plansecur KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plansecur KG

Das könnte Sie auch interessieren: