Alle Storys
Folgen
Keine Story von meinSCHNELLTESTZENTRUM GbR mehr verpassen.

meinSCHNELLTESTZENTRUM GbR

Öffnungen bei sinkenden Inzidenzen – nicht ohne flächendeckende Teststrategie

Die Aussicht auf Shopping oder ein Treffen mit Freunden im Außenbereich der Gastronomie treiben die Menschen an. Dafür sind regelmäßige Schnelltestests weiterhin zwingend geboten.

Öffnungen bei sinkenden Inzidenzen

– nicht ohne flächendeckende Teststrategie

Olpe – Mit großer Erleichterung nehmen Offizielle, Einzelhändler, Gastronomen sowie Bürgerinnen und Bürger die sinkenden Inzidenzwerte zur Kenntnis. Dank einer Mischung aus bundesweiter Notbremse, dem umsichtigen Handeln der Menschen vor Ort und dem Impffortschritt zeichnen sich zunehmend Erleichterungen ab, die für alle den Alltag verbessern könnten. Der Wunsch nach weniger Einschränkungen und die Aussicht auf ein Shopping oder ein Treffen mit Freunden im Außenbereich der Gastronomie – insbesondere bei gutem Wetter - treiben die Menschen an.

Gleichzeitig warnt die Wissenschaft vor zu schnellen Öffnungen und zu viel Euphorie. Experten fürchten, dass eine zu schnelle Öffnung die aktuelle Ver­bes­serung schnell wieder zunichtemachen könnte. Mindestens genauso wichtig wie maßvolle Öffnungen ist die Nutzung der inzwischen bundesweit flächendeckend vorhandenen Testinfrastruktur.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schrieb Ende der vergangenen Woche einen Brief an die Länderkollegen und hob hervor, dass „ein intensives Testen in allen Lebenswelten“ als Grundlage für schrittweise Öffnungen notwendig sei. Man solle demnach so weit es ginge, bei denen die noch nicht geimpft worden sind, für Außengastronomie oder den Einzelhandel die Testerfordernis verknüpfen.

Dank Schnelltest vor die Pandemie kommen

Das kann auch Florian Junker, Betreiber des „meinSCHNELLTESTZENTRUM“ in Olpe, Siegen, Ratingen, Dortmund und Köln bestätigen. Wir haben in den vergangenen Wochen dank der Schnelltestungen mehrere Hundert Bürger herausfiltern können, die ohne Symptome positiv getestet wurden. Das sind genau die Fälle, die ohne Kenntnis über die Infektion weitere Menschen im Umfeld von Familie, Beruf und Freunden andere hätten unbemerkt anstecken können. Das zeigt, wie wichtig die Teststrategie ist“. In Nordrhein-Westphalen wurden zahlreiche Testzentren eingerichtet, so dass es für jeden Bürger problemlos möglich ist, sich regelmäßig, mindestens einmal in der Woche, kostenlos testen zu lassen. Das wird auch in Zukunft wichtig bleiben, erst Recht wenn die Inzidenzen weiter sinken.

Betriebe müssen Tests anbieten

Seit Ende April gilt bundesweit die Pflicht der Arbeitgeber, ihren Mitarbeitenden Schnelltestungen anzubieten. Viele Unternehmen halten eine eigene Testinfrastruktur vor, für alle anderen haben die Testzentren Angebote parat: „Wir haben mit vielen Betrieben aus der Nachbarschaft vereinbart, dass wir die Mitarbeitertestungen in unserem Zentrum erledigen. Unter Angabe des Arbeitgebers werden die Testungen erfasst und im Anschluss unkompliziert abgerechnet“, berichtet Junker. Das schaffe große Erleichterung bei den Mitarbeitenden und erleichtere den Betrieben die Durchführung.

Zielgruppe Familien

Aber auch im privaten Bereich machen regelmäßige Schnelltests einen wesentlichen Unterschied. Viele Eltern nehmen auch die Kinder mit zur Testung und schützen sich so gegenseitig. „Wir hatten schon einige Familien, bei denen ein Elternteil ohne Symptome positiv getestet wurde und mit der dann eingeleiteten Isolation der Rest der Familie geschützt blieb“, erzählt Florian Junker und widerspricht der häufig geäußerten Behauptung, die Kinder würden schwer zu testen sein. „Das können wir nicht bestätigen. Zu uns kommen viele Kinder mit ihren Eltern und machen die Testung anstandslos mit. Das hat natürlich auch damit zu tun, dass unsere Mitarbeitenden gut auch auf Kinder eingestellt sind und diese entsprechend bedienen.“

Termine für die kostenlosen Schnelltests sind mühelos online auf der Webseite zu reservieren unter: www.meinSCHNELLTESTZENTRUM.de.

Zur Bestätigung wird ein QR-Code per Mail verschickt, der zum Testtermin dann vorgezeigt werden muss. Der Test selbst nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, ca. 15 Minuten später ist das Testergebnis da und wird per Mail zugeschickt.

____

Die meinSCHNELLTESTZENTRUM GbR unterhält aktuell fünf Testzentren in Olpe, Siegen, Dortmund, Köln und Ratingen.

Für Hintergrundinformationen zu den Testzentren stehen die Verantwortlichen für Journalistenfragen jederzeit zur Verfügung. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Jan Fockele unter:

msz@laub-pr.com oder 0173 612 55 59.

Pressekontakt meinSCHNELLTESTZENTRUM:
Laub & Partner GmbH • Jan Fockele
Kedenburgstraße 44 • 22041 Hamburg
040/656 972-32 • msz@laub-pr.com