Alle Storys
Folgen
Keine Story von PROTECTOPLUS GmbH mehr verpassen.

PROTECTOPLUS GmbH

Sicherheitsschränke: wichtiger Schutz im Brandfall

Sicherheitsschränke: wichtiger Schutz im Brandfall
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Medienmitteilung

Sicherheitsschränke: wichtiger Schutz im Brandfall

Rendsburg, 14.04.2021. Wenn es brennt, zählen Sekunden, um Menschenleben zu schützen. Insbesondere, wenn es sich um einen Brand in der Nähe toxischer oder gesundheitsgefährdender Gefahrstoffe handelt. Sicherheitsschränke wie der SST-P 12/20 Typ 90 der PROTECTOPLUS GmbH verhindern, dass brennbare und entzündliche Flüssigkeiten und Feststoffe austreten können – und das 90 Minuten lang. Wertvolle Zeit, die Betroffene und Rettungskräfte gewinnen, um zu handeln.

Die direkte Lagerung von Gefahrstoffen am Arbeitsplatz sowie in Treppenhäusern, Fluchtwegen oder in Pausenräumen ist gesetzlich verboten. Mit einer Ausnahme: Die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 510 erlaubt die Lagerung von Gefahrstoffen in Arbeitsräumen, wenn Sicherheitsschränke wie der SST-P 12/20 Typ 90 der Protecto genutzt werden. „Diese Ausnahme macht in Arbeitsräumen wie beispielsweise Laboren Sinn, in denen Mitarbeitende nur mit Zugriff auf Zusatzstoffe und Lösemittel überhaupt arbeitsfähig sind“, erklärt Paul Fricke, Geschäftsführer der Protecto. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von Gefahrstofflager-Systemen in Deutschland. Sie berät Unternehmen, plant und errichtet Gefahrstofflager und liefert alle dafür notwendigen Produkte.

Die Türen schließen automatisch

Im Brandfall schließt der Sicherheitsschrank der Protecto durch eine integrierte Auslöseeinheit automatisch seine Türen und ist dann 90 Minuten lang feuerwiderstandsfähig. Der Schrank entspricht nicht nur der TRGS 510, sondern auch der DIN EN 14470-1 für die vorschriftsmäßige Lagerung von Gefahrstoffen in Arbeitsräumen und dem Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG). Er verfügt sowohl über das CE-Zeichen als auch über das GS-Siegel. „Bei dem Sicherheitsschrank handelt es sich zu Recht um einen unserer Bestseller, den wir bei Einzelabnahmen in der Regel innerhalb von drei Werktagen liefern können“, sagt Paul Fricke.

Mehr unter www.protecto.de.

Über die PROTECTOPLUS GmbH:

Die PROTECTOPLUS GmbH wurde 1993 gegründet und gehört heute zu den führenden Anbietern von Gefahrstofflager-Systemen in Deutschland. Sie berät Unternehmen, plant und errichtet Gefahrstofflager und liefert alle dafür notwendigen Produkte wie zum Beispiel Auffangwannen, Regale, Sicherheitsschränke, Gefahrstoffcontainer, Bindemittel, Pumpen und Tankanlagen. Außerdem übernimmt Protecto im Kundenauftrag die Wartung dieser Produkte. Auf diese Weise schützt sie Menschen, die Umwelt und Unternehmen. www.protecto.de

Medienkontakt:
Christoph Kommunikation
Telefon: 040 609 4399-30 protecto@christoph-kommunikation.de