Alle Storys
Folgen
Keine Story von Klinikum Ingolstadt mehr verpassen.

Klinikum Ingolstadt

Für Patientenbesuche gilt 2G

Für Patientenbesuche gilt 2G
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Patientenbesuche nur noch für Geimpfte oder Genesene

Bayerische Krankenhaus-Ampel springt auf Rot

Patientenbesuche im Klinikums Ingolstadt sind ab Dienstag, 09. 11., nur noch für Geimpfte oder Genesene möglich. Nachdem die bayerische Krankenhaus-Ampel auf Rot umgesprungen ist und Ingolstadt zudem als regionaler Corona-Hotspot eingestuft wird, müssen die Zugangsvoraussetzungen für Patientenbesuche im Klinikum Ingolstadt den Regeln entsprechend verschärft werden. Nur noch Geimpfte oder Genesene erhalten ab diesem Dienstag Zugang, um Patientinnen und Patienten zu besuchen.

Der Haupteingang an der Krumenauerstraße ist nur für Besucher von Patienten von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Patienten dürfen das Klinikum ausschließlich über den Eingang West (neben der Notaufnahme) an der Levelingstraße betreten. Dies gilt sowohl für ambulante als auch stationäre Patientinnen und Patienten.

Das Klinikum Ingolstadt bietet als eines der größten kommunalen Krankenhäuser in Bayern die Behandlung komplexer Krankheitsbilder in Wohnortnähe. Es gehört zu den Vorreitern der Digitalisierung im Krankenhausbereich und fördert z.B. anwendungsbezogene Forschung in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen. 3.700 Mitarbeiter versorgen jährlich rund 100.000 Patienten in 21 Kliniken und Instituten. Zum Klinikum Ingolstadt gehört eines der größten deutschen Zentren für psychische Gesundheit in einem Allgemeinkrankenhaus.

Hartmut Kistenfeger
Leiter Unternehmenskommunikation und Marketing
Tel.: (0841) 8 80-10 60
E-Mail: hartmut.kistenfeger@klinikum-ingolstadt.de
Weitere Storys: Klinikum Ingolstadt
Weitere Storys: Klinikum Ingolstadt