Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

15.04.2002 – 13:38

Rittal GmbH & Co. KG

Programm-Erweiterung bei Mini-Rückkühlanlagen
Neues Anwendungsfeld - futuristisches Design

    Herborn/Hannover (ots)

Das schon bislang umfangreiche Programm seiner Rückkühlanlagen (RK) erweitert Rittal durch weitere interessante Neuheiten ab der HMI 2002. Bei den Mini-RK wird die neue Applikation "Wandanbaugerät" aufgenommen. Generell wird für alle Mini-RK das zukunftsweisende, edle Design der zeitgleich vorgestellten innovativen Kühlgeräte-Serie Rittal Top Therm eingeführt.

    Rückkühlanlagen sorgen für eine zentrale und wirtschaftliche Kühlung von Flüssigkeitsmedien und kommen bevorzugt dort zum Einsatz, wo hohe absolute oder spezifische Kälteleistungen gefordert sind. Als Mini-Rückkühlanlagen bezeichnet Rittal seine Ausführungen mit Nutzkühlleistungen zwischen 960 und 4.500 W. Die neue Generation dieser Anlagen vereint ihre optische Nähe zu Rittal Top Therm mit einer besonders platzsparenden, kompakten Bauweise. Dies sichert ein einheitliches Erscheinungsbild beim Einsatz unterschiedlicher Produkte aus dem riesigen Programm für die Schaltschrankklimatisierung und Maschinenkühlung. Darüber hinaus werten die neuen Geräte dank ihres modernen, edlen Designs die mit Ihnen verbundenen Anlagen im Maschinenbau, der Lebensmittelindustrie sowie der Medizintechnik und dem IT-Bereich auf.

    Einmal mehr beweist Rittal seine Pionierfunktion auch im Bereich der Maschinenkühlung durch die völlig neue Bauform der Mini-RK als Wandanbaugeräte: Diese Bauform gab es bisher nur für Schaltschrank-Kühlgeräte und -Wärmetauscher. Mit Kühlleistungen von 1.000, 2.500 und 4.000 W kann jetzt zentrale Kühlung auf engem Raum verwirklicht werden. Die Wandanbaumontage eröffnet damit, bei optimaler Kälteleistung, neue Möglichkeiten bei der Integration in Maschinen- und Schrankgehäuse, ohne dass dafür zusätzliche Stellfläche erforderlich wird.


ots Originaltext: Rittal GmbH & Co. KG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
D-35745 Herborn
Internet: http://www.rittal.de
    
Weitere Info:

Rittal Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Katrin Köster / Verena Imhof
Fon: 02772 / 505-2693
Fax: 505-2537
Email: koester.ka@rittal.de / imhof.v@rittal.de

Original-Content von: Rittal GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rittal GmbH & Co. KG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung