Das könnte Sie auch interessieren:

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von AVM GmbH

31.07.2003 – 10:00

AVM GmbH

Neue USB-Variante der FRITZ!Card DSL ab sofort erhältlich

Neue USB-Variante der FRITZ!Card DSL ab sofort erhältlich
  • Bild-Infos
  • Download

    Berlin (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Das Quartett ist komplett: AVM mit neuer FRITZ!Card DSL SL USB

    Neue USB-Variante der FRITZ!Card DSL ab sofort erhältlich     Umfangreiche Ausstattung für einfaches und sicheres DSL          Mit der FRITZ!Card DSL SL USB bietet der Berliner Kommunikationsspezialist AVM ab sofort ein neues DSL-Endgerät an. Klein wie ein Mobiltelefon verbindet das USB-Gerät den PC direkt mit dem DSL-Anschluss. Erstmals bei DSL-Endgeräten können Anwender entscheiden, welche Informationen per LED angezeigt werden. Eine umfangreiche Software-Ausstattung sorgt mit Firewall-gesicherter Einwahl, Volumen- und Minutenzähler sowie ausführlichem Diagnose-Tool für sicheres und einfaches Surfen. Die FRITZ!Card DSL SL USB ist ab sofort für 99 Euro im Fachhandel erhältlich.     

    Die neue FRITZ!Card DSL: Anders als herkömmliche USB-Modems

    Himbeerrot und so klein wie ein Mobiltelefon wird das externe Gerät direkt am PC angeschlossen. Ein zusätzliches Netzteil ist nicht erforderlich. Die FRITZ!Card DSL SL USB ist das erste Endgerät mit einer frei belegbaren Leuchtdiode (LED). So lässt sich beispielsweise erkennen, ob das kostenpflichtige Dienstmerkmal Fast Path aktiviert ist. Die FRITZ!Card DSL unterstützt diesen Modus und ermöglicht so sehr kurze Antwort-Zeiten (Ping-Zeiten). Drei weitere LED geben zusätzlichen Überblick. Neben der von herkömmlichen ADSL-Modems bekannten Anzeige der USB- und DSL-Verbindung zeigt das neue AVM-Produkt auch eine aufgebaute kostenpflichtige Verbindung ins Internet (PPP) an.     

    Umfangreiche Ausstattungsliste

    FRITZ!Card DSL SL USB bietet - wie alle Mitglieder der DSL-Produktlinie - mit ihrer umfangreichen Software-Ausstattung einen hohen Mehrwert. Firewall-Mechanismen schützen beim Internet-Surfen und Zeit- und Volumenbudgets ermöglichen eine genaue Kontrolle der Verbindungskosten. Ist die neue FRITZ!Card DSL mit einem PC im Netzwerk verbunden, kann jeder Rechner im Netzwerk die schnelle Internetverbindung einsetzen. Zusätzlich integriert das neue USB-Gerät die Funktion Traffic Shaping. So kann unter allen Surfbedingungen die volle DSL-Geschwindigkeit eingesetzt werden. Bei herkömmlichen ADSL-Modems ohne Traffic Shaping verringert beispielsweise ein Mailversand die Geschwindigkeit eines gleichzeitig stattfindenden Seitenaufbaus oder Downloads spürbar. Und für den täglichen DSL-Einsatz liefert AVM mit FRITZ!web DSL und ADSLWatch zwei einfach zu bedienende Programme zur Interneteinwahl und zur ausführlichen deutschsprachigen DSL-Diagnose. Die neue FRITZ!Card DSL ist an allen gängigen USB-Anschlüssen (USB 1.1 und 2.0) einsatzbereit. Das mitgelieferte 6 Meter lange Standardanschlusskabel sorgt für ausreichenden Bewegungsspielraum von PC und Notebook. Fünf Jahre Garantie runden das Angebot ab.     

    Für alle DSL-Anschlüsse geeignet

    Das USB-Gerät von AVM verbindet den PC direkt mit dem DSL-Splitter und ist für alle DSL-Anschlüsse nach U-R2-Standard geeignet. Mit der bei DSL maximal möglichen Übertragungsrate von 8 MBit/s unterstützt die FRITZ!Card DSL SL USB alle T-DSL-Angebote der Deutschen Telekom AG. Die FRITZ!Card DSL SL USB unterstützt PCs ab Pentium III mit den Betriebssystemen XP, Me, Windows 2000, 98 (SE). Linux-Treiber folgen voraussichtlich im vierten Quartal.     

    Das Quartett ist komplett: Die FRITZ!Card DSL-Familie im Überblick

    Mit der neuen FRITZ!Card DSL SL USB bekommt die AVM DSL-Familie ihr viertes Mitglied. Alle Varianten im Überblick:

    - FRITZ!Card DSL, interne Einsteckkarte für DSL und ISDN
    - FRITZ!Card DSL USB, USB-Gerät für DSL und ISDN
    - FRITZ!Card DSL SL, reine DSL-Karte für den PCI-Bus
    - Neu: FRITZ!Card DSL SL USB, einfach zu installierendes USB-Gerät
        für DSL
    

    Über AVM

    AVM ist der weltweit führende Hersteller von ISDN PC-Controllern
und -Anwendungen. Der Schwerpunkt des Berliner
Kommunikationsspezialisten liegt auf der Verbindung des PCs mit den
digitalen Kommunikationstechniken ISDN, DSL und GSM. Dabei können
mittels Bluetooth ISDN und DSL kabellos 100 Meter weit eingesetzt
werden. Neben den professionellen Anwendungen und der innovativen
Netzwerklösung KEN! sind insbesondere die Produkte der
FRITZ!Card-Familie sehr erfolgreich. Das 1986 gegründete Unternehmen
erzielte im Geschäftsjahr 2002 mit rund 500 Mitarbeitern einen Umsatz
von 170 Mio. Euro.
    
      
ots Originaltext: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Urban Bastert
Leitung Pressestelle
Tel. 030/39976-214
E-Mail u.bastert@avm.de
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Alt-Moabit 95, 10559 Berlin

Original-Content von: AVM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von AVM GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung