Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Pazz GmbH mehr verpassen.

29.05.2020 – 12:36

Pazz GmbH

And the Oscar goes to ...

And the Oscar goes to ...
  • Bild-Infos
  • Download

Jury kürt Gewinnerfilme beim großen Pazz.de-Filmfest

Die Sieger des von pazz.de initiierten Remote-Filmwettbewerbs stehen fest. Am Abend des 15. Mai wählte eine dreiköpfige Expertenrunde die Erstplatzierten der Kategorien Real- und Animationsfilm live auf Twitch.tv aus. Jakob Hollstein mit „The Room next Door“ und Till Zemann mit „Mein Mond“ gehen als Gewinner aus der Veranstaltung hervor. Im Vorfeld des Festivals nominierten die namhaften Filmkritiker aus zahlreichen Einsendungen die vielversprechendsten acht Filme. Wer dies verpasste, holt die aufgezeichnete Sendung on demand nach.

Mondfahrt und Dating

Teilnahmevoraussetzungen bildeten das Verwirklichen kreativer Projekte in Isolation und unter Mitwirkung von mindestens zwei Haushalten. In der Rubrik Animationsfilm überzeugte Till Zemann die Jury mit seinem Stop-Motion-Film „Mein Mond“. Der 17-jährige Abiturient hauchte einer Knetfigur auf der verzweifelten Reise ins All Bewegung und Sound ein. Steven Ulrich und Kevin Melchert steuerten Story und digitale Augenanimation bei. Den charmanten Nerv der Expertenrunde trafen Jakob Hollstein, Jasmin Kupfer und Paul Kunhart mit ihrer Romanze „The Room next Door“. Die Corona-Situation aufgreifend, ermöglicht ein Raum-Zeit-Portal zwei jungen Menschen die Kontaktaufnahme über persönliche Gegenstände. Das Erstlingswerk der Novizen erklomm das Siegerpodest in der Kategorie Realfilm. Beide Gewinnerteams freuen sich über ein Preisgeld von je 2.000 €.

Nächstes Projekt

Live zugeschaltet, kündigten die Nachwuchs-Regisseure das Weiterverfolgen ihrer filmischen Karriere an. Pazz.de wünscht viel Erfolg und unterstützt die Vorhaben mit dem pazz-Projektbooster, welcher jedem Crewmitglied 100 € zusichert. Das Münchner Filmschaffenden-Netzwerk feilt bereits an einer neuen Wettbewerbsidee — Interessierte dürfen gespannt sein und melden sich für den Newsletter an, um auf Stand zu bleiben.

Pressekontakt:
Borgmeier Public Relations
Jörg Wiedebusch
Rothenbaumchaussee 5
D-20148 Hamburg
fon: +49 40 413096-27
e-mail: wiedebusch@borgmeier.de