Johanniter Unfall Hilfe e.V.

Presseeinladung Nepal: Aufbruch eines medizinischen Einsatzteams der Johanniter ins Katastrophengebiet

Berlin (ots) - Möglichkeit für Interviews mit ehrenamtlichen Johanniter-Helfern aus Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt

Angesichts der dramatischen Zerstörungen durch das Erdbeben vom vergangenen Wochenende und der großen Zahl an Verletzten bereitet sich ein weiteres Helfer-Team der Johanniter auf den Einsatz in Nepal vor. Das neunköpfige medizinische Einsatzteam wird am Donnerstag, den 30. April, von Frankfurt aus nach Kathmandu aufbrechen.

Dem sogenannten Medical Emergency Response Team ( MERT ) der Johanniter gehören Notfallmediziner und Rettungsassistenten sowie Logistikexperten an. Ausgestattet mit Notfallausrüstung, die neben Medikamenten (Schmerzmittel, Antibiotika, Infusionen) insbesondere Verbandsmaterialien für Verletzungen und Wunden jeglicher Art sowie Schienungsmaterial zur Behandlung von Knochenbrüchen enthält, unterstützen die Johanniter bei der medizinischen Versorgung der Bevölkerung in den vom Erdbeben betroffenen Regionen.

Ein erstes Team der Johanniter ist bereits seit dem 28. April vor Ort und erkundet, welche Hilfe am dringendsten benötigt wird. "Die Situation, die wir bei unserer Ankunft in Kathmandu vorgefunden haben, ist chaotisch. Viele Gebäude sind zerstört und die wenigen Krankenhäuser sind völlig überlastet. Hier wird dringend Hilfe benötigt", beschreibt Jens Uwe Klomfass, Leiter des Johanniter-Erkundungsteams, die Situation vor Ort.

Hinweis für die Redaktionen:

Am Donnerstag, dem 30. April, in der Zeit von 12:00 bis 13:30 Uhr besteht die Möglichkeit für Interviews mit den Mitgliedern des Johanniter-Teams vor ihrer Abreise nach Kathmandu (telefonisch oder vor Ort am Flughafen Frankfurt, Terminal 1, Schalter Turkish Airlines).

Auch die bereits vor Ort befindlichen Helfer der Johanniter stehen für Interviews zur aktuellen Lage im Katastrophengebiet zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich an die Pressestelle der Johanniter unter 030-26 997-360.

Weitere Information zum Nepal-Einsatz der Johanniter unter www.johanniter.de.

Die Johanniter sind Mitglied im Spendenbündnis Aktion Deutschland Hilft und rufen gemeinsam zu Spenden auf:

Aktion Deutschland Hilft: 
Stichwort: Erdbeben Nepal 
Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX 
oder Online: www.aktion-deutschland-hilft.de 
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. 
Stichwort: Erdbeben Nepal 
Spendenkonto: 433 0433 00, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 
IBAN: DE94 3702 0500 0433 0433 00, BIC: BFSWDE33XXX 
oder Online: www.johanniter-helfen.de 

Pressekontakt:

Therese Raatz
Pressesprecherin
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Lützowstraße 94
10785 Berlin
Telefon 030 26997 360
Mobil 0173 6193102
Fax 030 26997 359
E-Mail: medien@johanniter.de

Original-Content von: Johanniter Unfall Hilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Johanniter Unfall Hilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: