PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Helios Gesundheit mehr verpassen.

27.10.2020 – 14:02

Helios Gesundheit

Helios Arbeitsmedizin wächst weiter in Mitteldeutschland

Helios Arbeitsmedizin wächst weiter in Mitteldeutschland
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Helios Arbeitsmedizin wächst weiter in Mitteldeutschland

Die Helios Arbeitsmedizin heißt ein neues arbeitsmedizinisches Institut willkommen. Frau Dr. med Barbara Wüschner verstärkt als erfahrene Arbeitsmedizinerin aus dem Erzgebirge mit ihrem Standort in Schwarzenberg das deutschlandweite Netzwerk der Helios Arbeitsmedizin.

Die Praxis, welche über nahezu 30 Jahre arbeitsmedizinische Kompetenz verfügt, liegt in unmittelbarer Nähe zum Helios Klinikum Aue, einem Schwerpunktversorger und erweitert das arbeitsmedizinische Angebot von Helios in der Region.

"Wir sehen hier große Synergien für das Klinikum Aue, aber auch für alle anderen Unternehmen, die Bedarf an arbeitsmedizinischen Leistungen in Mitteldeutschland haben. Unser Ziel ist es, zukünftig noch stärker zu wachsen und unser arbeitsmedizinisches Netzwerk deutschlandweit kontinuierlich auszubauen" sagt Enrico Jensch, Helios Geschäftsführer.

"Mit Frau Dr. Wüschner stößt eine kompetente und erfahrene Kollegin zu uns, worüber wir uns sehr freuen. Wir haben zusammen mit Ihr bereits Pläne zum Ausbau ihrer Praxis entwickelt und sind uns sicher, künftig gemeinsam erfolgreich arbeitsmedizinische Betreuung in der Erzgebirgsregion anbieten zu können." sagt Dr. Thomas Hammer, Geschäftsbereichsleiter der Helios Arbeitsmedizin.

Frau Dr. Wüschner freut sich ebenfalls über ihr neues Netzwerk: "Mit Helios bekomme ich einen modernen und zukunftsorientierten Partner. Ich erhoffe mir hiervon viele neue Impulse und Synergieeffekte. Ich freue mich darauf, ein Teil dieses Netzwerks zu sein."

Durch ihre Weiterbildungsermächtigung ist zukünftig bei Helios auch die ärztliche Weiterbildung zur/m Arbeitsmediziner/-in im südlichen Sachsen möglich. "Auch das ist uns ein wichtiges Anliegen, denn die Arbeitsmedizin ist ein wachsender Bereich, der durch ein etwas anderes Setting eine attraktive Jobperspektive für Mediziner/-innen bietet." schließt Dr. Thomas Hammer.

Die Helios Arbeitsmedizin betreut mit stetig wachsenden Teams an vielen Standorten deutschlandweit über 450.000 Mitarbeiter*innen von Unternehmen in verschiedensten Branchen. Hierbei stehen Qualität und Flexibilität an oberster Stelle - so wie kein Unternehmen dem anderen gleicht, passt die Helios Arbeitsmedizin ihre arbeitsmedizinischen Dienstleistungen maßgeschneidert an die Bedürfnisse des Unternehmens an.

Mehr Infos unter www.helios-arbeitsmedizin.de

Die Pressemitteilung als PDF-Dokument sowie Bildmaterial stehen Ihnen auf unserer Webseite zur Verfügung unter:

www.helios-gesundheit.de/presse

Hier geht es zum Pressebereich von Helios.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Anja Ehrt
Senior Marketing Managerin
Helios Preventive Health
Mobil: (0152) 54 77 71 63
E-Mail: Anja.Ehrt@helios-gesundheit.de