PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Helios Gesundheit mehr verpassen.

28.09.2020 – 08:20

Helios Gesundheit

Brustkrebstherapie erfolgreich abgeschlossen - und nun?

Brustkrebstherapie erfolgreich abgeschlossen - und nun?
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Brustkrebstherapie erfolgreich abgeschlossen - und nun?

  • Der Oktober ist internationaler Brustkrebsmonat; am dritten Mittwoch im Oktober weltweit BRA-Day
  • Helios Klinikum Berlin-Buch beteiligt sich zum Thema Wiederaufbau der Brust nach Krebs am 1. Oktober um 17:30 Uhr mit einem Live-Chat auf Facebook und Instagram
  • Eingeladen sind betroffene Frauen, Angehörige und Interessierte: Informieren Sie sich und stellen Sie Ihre Fragen

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Muss Gewebe entfernt werden, fällt die Entscheidung für einen Brustwiederaufbau häufig nicht leicht und braucht Zeit. Oft mangelt es Betroffenen an Informationen, welche modernen Methoden im Rahmen der Krebstherapie möglich sind, um die Brust schonend und kosmetisch ansprechend wiederherzustellen.

Die Diagnose Brustkrebs trifft in Deutschland jährlich rund 70.000 Frauen. Trotz innovativer Möglichkeiten muss die Brust bei Krebs manchmal teilweise oder sogar komplett entfernt werden. Dass sie nach erfolgreicher Behandlung kosmetisch ansprechend und schonend wiederhergestellt werden kann und ein Schritt in der Brustkrebsbehandlung ist, wissen immer noch nicht alle Betroffenen. Bisher entscheiden sich nur rund ein Drittel der Frauen für eine Brustrekonstruktion.

"Viele Frauen sind verunsichert, wissen nicht, welche Verfahren es gibt und was individuell für sie am besten geeignet ist. Das wollen wir ändern", sagt Priv.-Doz. Dr. med. Oliver C. Thamm, Chefarzt der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie im Helios Klinikum Berlin-Buch. Oberarzt Dr. med. Julian Kricheldorff ergänzt: "Mit individuellem Wiederaufbau kann die Lebensqualität betroffener Frauen erheblich verbessert werden."

Anlässlich des diesjährigen internationalen "Breast Reconstruction Awareness Day" laden beide Medizinexperten am Donnerstag, 1. Oktober, betroffene Frauen, ihre Angehörigen und Interessierte per Live-Chat ein, sich zum Thema Brustwiederaufbau zu informieren. Gerne beantworten sie Fragen.

Warum BRA Day?

Ziel des weltweit organisierten "Breast Reconstruction Awareness Day" ist es, über vielfältige Möglichkeiten zur Wiederherstellung der weiblichen Brust nach einer Brustkrebserkrankung bzw. deren Vorstufen zu informieren. Dieser Tag wird jedes Jahr weltweit am dritten Mittwoch im Oktober, dem internationalen Brustkrebsmonat, begangen.

Wir laden zum Live-Chat ein, informieren und beantworten Ihre Fragen

Der Livechat auf Facebook und Instagram mit den Medizinexperten Priv.-Doz. med. Oliver Thamm und Dr. med. Julian Kricheldorff aus dem Helios Klinikum Berlin-Buch ist am Donnerstag, den 1. Oktober von 17:30-18:30 Uhr, zu diesen zwei Themenkomplexen:

  • Der Brustwiederaufbau mit Implantaten
  • Der Brustwiederaufbau aus Eigengewebe

Klinikkontakt:

Helios Klinikum Berlin-Buch

Plastische und Ästhetische Chirurgie

Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. Oliver Thamm

Schwanebecker Chaussee 50

13125 Berlin

T (030) 94 01-12450

Plastische-chirurgie-buch@helios-gesundheit.de

Das Helios Klinikum Berlin-Buch ist ein modernes Krankenhaus der Maximalversorgung mit über 1.000 Betten in mehr als 60 Kliniken, Instituten und spezialisierten Zentren sowie einem Notfallzentrum mit Hubschrauberlandeplatz. Jährlich werden hier mehr als 55.000 stationäre und über 144.000 ambulante Patienten mit hohem medizinischem und pflegerischem Standard in Diagnostik und Therapie fachübergreifend behandelt, insbesondere in interdisziplinären Zentren wie z.B. im Brustzentrum, Darmzentrum, Hauttumorzentrum, Perinatalzentrum, der Stroke Unit und in der Chest Pain Unit. Die Klinik ist von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum und von der Deutschen Diabetes Gesellschaft als "Klinik für Diabetiker geeignet DDG" zertifiziert.
 Gelegen mitten in Berlin-Brandenburg, im grünen Nordosten Berlins in Pankow und in unmittelbarer Nähe zum Barnim, ist das Klinikum mit der S-Bahn (S 2) und Buslinie 893 oder per Auto (ca. 20 km vom Brandenburger Tor entfernt) direkt zu erreichen.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt: 
Susanne Hansch 
Telefon: (030) 9401-55530 
E-Mail: susanne.hansch@helios-gesundheit.de