PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Canary Connect, Inc. mehr verpassen.

23.12.2020 – 09:29

Canary Connect, Inc.

Sicherheit unterm Weihnachtsbaum: Warum Überwachungskameras dieses Jahr besonders gefragt sind

Sicherheit unterm Weihnachtsbaum: Warum Überwachungskameras dieses Jahr besonders gefragt sind
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

An Heiligabend werden unter vielen Weihnachtsbäumen sehnsüchtig erwartete Technikgeschenke liegen, die bei den Beschenkten für strahlende Augen sorgen. Besonders groß ist in diesem Jahr die Nachfrage nach Überwachungskameras, mit denen Nutzer via Internet überall und zu jeder Zeit sehen können, ob Zuhause alles in Ordnung ist. "Ein Grund dafür sind die vielen nützlichen Einsatzmöglichkeiten", erklärt Alexander Hauk, Sprecher der Smartfrog & Canary Group in Berlin.

So können Internetkameras nicht nur dabei helfen, das Zuhause sicherer zu machen, sondern zum Beispiel auch als Babyphone oder zur Beobachtung des Haustiers eingesetzt werden. An den Weihnachtstagen, wenn an so manch geschmücktem Baum Wachskerzen brennen, kommt eine weitere Einsatzmöglichkeit hinzu: "Wer den Baum im Wohnzimmer nicht im Blick behalten kann, weil zum Beispiel in der Küche das Festessen zubereitet werden muss, kann mit einer Überwachungskamera das Brandrisiko minimieren", so der Sprecher des Technologieunternehmens.

Moderne IP-Kameras wie die von Canary sind kleine Alleskönner, ausgestattet mit Bewegungsmelder, Personenerkennung, Alarmfunktion, Nachtsichtmodus sowie Mikrofon und Lautsprecher.

Anschluss und Installation der Kameras sind kinderleicht und klappen in wenigen Minuten. Schon nach kurzer Zeit ist es dem Nutzer möglich, mit dem Smartphone, Tablet oder PC nachzusehen, ob alles in Ordnung ist. Sobald sich vor der Kameralinse etwas bewegt oder ein Geräusch registriert wird, erhält er einen Alarm via E-Mail oder eine Push-Benachrichtigung auf sein mobiles Gerät

Die Canary View HD-Kamera zum Beispiel ist bereits ab 99 Euro erhältlich. Die Canary Pro (ab 219 Euro) enthält neben einer HD-Kamera eine 90 Dezibel laute Sirene und prüft zusätzlich Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Die Kamera kann erkennen, ob der Nutzer zu Hause ist und zwischen normalen und ungewöhnlichen Aktivitäten unterscheiden.

Die Canary Flex (ab 249 Euro) kombiniert Flexibilität mit Wetterbeständigkeit. Die WLAN-Kamera kann innen und außen aufgestellt werden. Neben einem Kabelanschluss verfügt sich über einen eingebauten Akku. So lässt sich zum Beispiel der Schneemann im Garten im Blick behalten und sein mitunter plötzliches Verschwinden bei Plusgraden aufklären.

Alle Canary-Modelle liefern scharfe Videos in HD-Qualität - dank automatischer Nachtsicht auch im Dunkeln. Im Basis-Paket enthalten ist ein 24-Stunden-Cloudspeicher. Wer mehr Speicher benötigt, kann optional das Premium-Service-Paket und damit viele weitere Features dazu buchen, darunter ein 30-Tage-Cloudspeicher. Über das integrierte 2-Wege-Audio können Nutzer über die Internetkamera und zum Beispiel ihr Handy nicht nur hören, was zu Hause passiert, sondern auch in die eigenen Räume hineinsprechen.

Gerade die Tage um den Jahreswechsel sind ideal, um eine Überwachungskamera einzurichten - etwa zum Schutz vor Einbrechern, die in dieser Zeit Hochkonjunktur haben. Nach Polizeiangaben führt bereits die Sichtbarkeit einer Kamera zu einer geringeren Einbruchgefahr. "Mit IP-Kameras schenkt man Sicherheit und ein gutes Gefühl, zu jeder Jahreszeit", so Hauk.

Weitere Informationen: https://canary.is/de/

Pressekontakt:

Alexander Hauk
Head of Communications DACH
Mohrenstr. 34
10117 Berlin
Telefon: +49-(0)30-2201-227-11
Mobil: +49-(0)177-3373871
E-Mail: alexander.hauk@canary.is
www.canary.is/de

Original-Content von: Canary Connect, Inc., übermittelt durch news aktuell