Ericsson GmbH

Ericsson betont auf der CeBIT die Bedeutung von 5G als Voraussetzung für Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0

Hannover (ots) - Mit 5G befindet sich derzeit eine nächste Mobilfunkgeneration in der Forschung und Entwicklung, deren Marktreife um das Jahr 2020 erwartet wird. Die 5G-Technologie wird sich dabei u.a. durch eine vielfach höhere Datenkapazität sowie eine sehr geringe Reaktionszeit (Latenz) auszeichnen.

Stefan Koetz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ericsson GmbH, sagte auf der CeBIT: "Mit seinen Charakteristika wird 5G eine wesentliche technologische Grundlage für Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0 und eine generelle verstärkte Vernetzung in strategisch wichtigen Bereichen wie Mobilität (z.B. automatisiertes Fahren), Logistik und Energie liefern."

"Mit Partnerschaften wie mit dem 5G Lab Germany an der Technischen Universität Dresden versucht Ericsson, die Forschung zu 5G auch aus Deutschland heraus zu fördern", führte Koetz weiter aus.

Aufgrund seiner starken industriellen Basis sowie des ausgeprägten Mittelstandes werde insbesondere für Deutschland ein großes wirtschaftliches Potential in dieser Entwicklung erkannt. 5G sei kein reines Thema der IKT-Industrie, sondern werde international massgeblich durch die Anwendungsindustrie getrieben.

Koetz diskutierte im Rahmen der gestrigen Konferenz der Deutschen Breitbandinitiative u.a. mit Niek Jan Van Damme, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom AG, und Norbert Westfal, Geschäftsführer der EWE TEL GmbH und Präsident des BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V..

Ericsson ist ein weltweit führender Anbieter von Kommunikationstechnologien, Software und Dienstleistungen - insbesondere rund um die Bereiche Mobilität, Breitband und Cloud-Lösungen. 40 Prozent des weltweiten Mobilfunkverkehrs werden über Netztechnik von Ericsson abgewickelt.

Ericsson beschäftigt rund 115.000 Mitarbeiter und arbeitet mit Kunden in 180 Ländern zusammen. Das Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. 2014 erwirtschaftete Ericsson einen Umsatz von 228 Milliarden SEK (USD 33,1 Mrd.). Ericsson ist an der NASDAQ OMX in Stockholm und NASDAQ in New York gelistet.

www.ericsson.com

Pressekontakt:

Ericsson
Carol Barnes
+44 7795 013176
carol.barnes@ericsson.com

Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: