Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von KVB Finanz mehr verpassen.

05.03.2020 – 09:15

KVB Finanz

Niedrigzinsphase nutzen und günstige Finanzierung mit der KVB Finanz sichern

Limburg (ots)

Die aktuelle Niedrigzinsphase wirft bei Verbrauchern viele Fragen auf. Sparer und zukünftige Kreditnehmer sind verunsichert und wissen nicht mit dem Rekord-Tief umzugehen. Warum erstere das Nachsehen haben und letztere davon profitieren, hängt mit der Zinspolitik der EZB zusammen. Aus welchen Gründen es jetzt sinnvoll sein kann, einen Kredit aufzunehmen, soll im Folgenden deutlich werden.

Warum wir uns in einer Niedrigzinsphase befinden

Seit März 2016 befindet sich der Leitzins bei 0 %. In dem Zusammenhang wird von einer Niedrigzinsphase gesprochen, da die Zinsen sowohl für Tages- und Festgeld als auch für Raten- und Immobilienkredite sehr niedrig sind. Festgelegt wird der Leitzins von der Europäischen Zentralbank (EZB). Unter Abwägung der aktuellen wirtschaftlichen Lage, bestimmt die EZB zu welchem Zinssatz sie Geld an Geschäftsbanken verleiht und diese ihr Geld bei der EZB anlegen können. Zwar dürfen Banken eigenständig entscheiden, welche Zinssätze sie an ihre Kunden weitergeben. Da die Banken jedoch im regen Austausch mit der Zentralbank stehen, wird durch diese letztendlich auch die allgemeine Zinsentwicklung beeinflusst. Aktuell liegt der Negativzins beispielsweise bei -0,5 %. Das heißt, dass Banken Strafzinsen zahlen müssen, wenn sie überschüssiges Geld bei der EZB parken. Damit dieses Minusgeschäft nicht eins zu eins an die Kunden weitergegeben wird, erhalten Sparer bei den meisten Geschäftsbanken nur noch nahezu 0 % Zinsen. Möglicherweise werden Banken zukünftig versuchen den Minuszins indirekt an ihre Kunden durchzureichen. Verbraucher sind daher gut beraten, auf Veränderungen von Kontoführungsgebühren und Zinssätzen zu achten.

Was die Niedrigzinsphase für Kreditnehmer bedeutet

Insgesamt war die Zinsentwicklung der letzten Jahre vorteilhaft für Kreditnehmer, denn die EZB hofft mit Hilfe des niedrigen Zinses die Kreditvergabe an Verbraucher und Unternehmer anzukurbeln. So sollen die Wirtschaft und der Preisauftrieb gestärkt werden. Das Ziel der EZB, mit einem niedrigen Leitzins allgemein die Preise zu steigern, ist jedoch für Sparer mit Nachteilen behaftet, da sich die Sparzinsen schließlich zumeist am Leitzins orientieren. An dieser Stelle sei gesagt, dass langfristig niedrige Preise auch ein Risiko für die Konjunktur bedeuten können. Dies ist dadurch bedingt, dass manche Haushalte größere Investitionen in der Hoffnung verzögern, dass die Preise noch niedriger werden. Kreditnehmer können zum Leidwesen der Sparer jedoch vorerst noch aufatmen: Die EZB verkündete zuletzt in einer Konferenz am 23. Januar 2020, dass vorerst keine Erhöhung der Zinsen geplant sei.

Warum es sich jetzt lohnt, Bauträume zu verwirklichen

Viele junge Menschen und Familien haben schon immer davon geträumt, Eigentümer eines Hauses zu sein. Insbesondere Immobilienkäufer profitieren bis zum Zeitpunkt der Leitzinserhöhung enorm von der Niedrigzinsphase. Ob als Wohneigentum, Kapitalanlage oder Altersvorsorge: Die Niedrigzinspolitik bietet Käufern die Chance auf günstiges Fremdkapital und erleichtert die Finanzierung. Die monatlichen Zahlungen, die ansonsten für die Miete anfallen würden, können für die Ratentilgung verwendet werden. Es gibt also eine Reihe von guten Gründen, warum sich jetzt eine Investition in ein Haus lohnt. Ob es um eine bestehende Immobilie oder den Hausbau geht, am Ende hängt es von den eigenen Vorstellungen ab und bringt viele Vorteile mit sich.

Bessere Lebensqualität: Das Bestimmungsrecht in allen Gestaltungsfragen und größere Freiheiten im Vergleich zu einem Mietobjekt sind seit jeher Wünsche, deren Erfüllung herbeigesehnt wird. Ein Haus kann ganz nach den eigenen Vorstellungen gestaltet werden. Dabei sind Hausbesitzer niemanden gegenüber rechenschaftspflichtig und müssen in Bezug auf ihre Gewohnheiten oder die Lautstärken keine Rücksicht auf andere Hausbewohner nehmen.

Sichere Investition in die Zukunft: Jeder, der ein Haus besitzt, hat eine lukrative Vorsorge für das Alter und gleichermaßen eine sinnvolle Geldanlage getätigt. Nicht nur, dass die monatlichen Ratenzahlungen vor Mietsteigerungen und einer Kündigung schützen, sondern es erhöht sich in den meisten Fällen zunehmend der Wert einer Immobilie in Abhängigkeit von der Beschaffenheit und der Lage. Gehen Eigentümer in Rente, stellt ein bezahltes Haus eine immense finanzielle Absicherung dar. Aufgrund der aktuellen Rentensituation kann dies besonders hilfreich sein, wenn die gesetzliche Rente gering ausfällt und zum Leben nicht reicht. Gibt es keine Kinder oder können diese keine finanzielle Unterstützung leisten, haben Rentner - dank Leibrente und Nießbrauch - nach Verkauf ihrer Immobilien ein lebenslanges Wohnrecht ohne Mietzahlungen. Die Lebenshaltungskosten werden dabei durch eine individuell bestimmbare Rente in Abhängigkeit des Verkehrswertes gedeckt.

Ablauf einer Immobilienfinanzierung

Es handelt sich bei dem Wunsch nach einem Eigenheim zwar um ein verhältnismäßig teures Vorhaben, zugleich aber auch um ein sehr lohnenswertes in Bezug auf den Komfort, die Geldanlage und die Altersvorsorge. Für die Finanzierung ist es nahezu egal, ob es sich um den Neubau einer Immobilie oder den Erwerb eines bestehenden Hauses handelt. Wichtig ist, dass die Kreditaufnahme gut geplant ist, da die wenigsten Häuslebauer oder -käufer den vollständigen Preis mit eigenen Ersparnissen bezahlen können. Bevor der Antrag auf eine Baufinanzierung gestellt wird, sollten zuerst die eigenen finanziellen Mittel analysiert werden. Das heißt, dass die Höhe des Eigenkapitals und des monatlichen Einkommens sowie alle Ausgaben bestimmt werden müssen. Daraus kann abgeleitet werden, zu welchem Preis sich Kreditnehmer eine Immobilie leisten können. Die Einschätzung sollte in jedem Fall realistisch erfolgen, um eine Schuldenfalle zu vermeiden.

Wurde im ersten Schritt der finanzielle Rahmen festgelegt, ist es im zweiten Schritt das Ziel die passende Finanzierung zu finden, indem verschiedene Angebote verglichen werden. Es ist besonders wichtig, dass die Konditionen zu den individuellen Bedürfnissen hinsichtlich der Ratenhöhe und Laufzeit passen. Wurde ein Angebot mit sehr guten Konditionen gefunden, können der Vertragsabschluss und zugleich die Unterzeichnung des Kaufvertrags für das Grundstück oder die Immobilie beim Notar folgen.

Warum die KVB Finanz der richtige Ansprechpartner ist

Selbst für Experten wie bei der KVB Finanz sind die Zinsentscheidungen der EZB schwer vorhersehbar, dennoch ist davon auszugehen, dass die Zinsen absehbar auf dem bisherigen Niveau bleiben dürften. Trotzdem ist es für Interessenten, die die Niedrigzinsphase für den Erwerb von Eigentum nutzen wollen, ratsam, den Kreditantrag nicht zu lange hinauszögern. Insbesondere bei Baufinanzierungen, bei denen die Kreditsummen sehr hoch sind und die Finanzierung in der Regel über einen langen Zeitraum läuft, lohnt es sich, das Rekordtief zu nutzen. Es ist unerlässlich, dass das Finanzierungskonzept, die Laufzeit und der Zinssatz den eigenen Lebensbedingungen entsprechen.

Je nach finanzieller Ausgangslage, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Baufinanzierung zu strukturieren. Die Kreditexperten der KVB Finanz empfehlen künftigen Immobilienbesitzern, sich stets professionell beraten zu lassen. Es besteht ein hohes Risiko, bei der Suche nach Finanzierungen von verlockenden Angeboten geblendet zu werden, die bei genauer Betrachtung nicht zur Lebenslage passen. Die Experten der KVB Finanz wissen, dass die finanzielle Grundsteinlegung für den Kauf oder den Bau eines Hauses immens wichtig ist. Mit einem sicheren Finanzierungsplan und einem optimalen Angebot bleibt die Freude am Wohneigentum bis ins hohe Alter erhalten und wird nicht durch überhöhte Kosten beeinträchtigt.

Über die KVB Finanz GmbH

Seit der Gründung vor über 40 Jahren steht die Familie Kloetzel mit der KVB Finanz vor allem dafür, beste Finanzierungskonzepte, individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse ihrer Kunden, zu ermitteln. Für das traditionelle Familienunternehmen stehen ihre Kunden und die persönliche Nähe zu ihnen im absoluten Mittelpunkt. Dabei sind faire Konditionen, Professionalität und Verantwortungsbewusstsein die obersten Maximen. Von Familie für Familien denkt und handelt die KVB Finanz immer in Generationen.

Pressekontakt:

KVB Finanzdienstleistungsgesellschaft mbH
Marc Kloetzel
Johannes-Mechtel-Str. 2
65549 Limburg/Lahn

Telefon: 0 64 31 / 29 4 70
Telefax: 0 64 31 / 23 77 6
E-Mail: kontakt@kvb-finanz.de
https://www.kvb-finanz.de/

Original-Content von: KVB Finanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KVB Finanz
Weitere Meldungen: KVB Finanz