PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

06.07.2020 – 15:17

dpa-Faktencheck

Merkel-Foto mit von der Leyen aus Januar - damals galten keine Corona-Abstandsregeln

Berlin (ots)

Halten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen etwa nicht an Abstandsregeln und Maskenpflicht während der Corona-Pandemie? Auf Facebook werden Aufnahmen geteilt, auf denen sich die CDU-Politikerinnen einen Wangenkuss geben. Unter einigen der Posts steht, die beiden seien sich am 30. Juni 2020 so nahe gekommen (http://dpaq.de/cHr6B).

BEWERTUNG: Das Foto ist nicht aktuell. Es stammt aus dem Januar, als in Deutschland noch keine Abstandsregeln galten.

FAKTEN: Der Screenshot ist aus einem Beitrag der ZDF-Nachrichtensendung "heute" vom 18. Januar, der auf Youtube einsehbar ist. Wie der Sender berichtete, trafen sich die Kanzlerin und die EU-Kommissionschefin im Vorfeld des Libyen-Gipfels, der am 19. Januar in Berlin stattfand. (Original: http://dpaq.de/1IcPj, archiviert: http://dpaq.de/oJV37)

Das Video zeigt dieselbe Szene: Merkel und von der Leyen stehen hinter dem Auto und verabschieden sich mit zwei Wangenküssen, dieselben Leute wie auf dem Screenshot stehen um die Politikerinnen, auch der Hintergrund ist gleich. Von der Leyen trägt einen beigen Blazer, Merkel einen violetten.

Die umfangreichen Kontaktbeschränkungen galten in Deutschland zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Als erste Bundesländer verhängten Bayern (http://dpaq.de/2Ga6D) und das Saarland (http://dpaq.de/hpseF) von 21. März an weitreichende Ausgangsbeschränkungen. In den entsprechenden Allgemeinverfügungen wurde auch erstmals ein Mindestabstand zu anderen Personen festgelegt. Erstes Bundesland mit einer Maskenpflicht - im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel - war am 20. April Sachsen (http://dpaq.de/EUy9Q).

Mit der falsch datierten Aufnahme Merkels und von der Leyens wird mitunter ein Zitat der Kanzlerin aus einer Pressekonferenz vom 29. Juni verbreitet: "Wenn ich die Abstandsregeln einhalte, brauche ich die Maske nicht aufzusetzen". Dabei antwortete sie auf die Frage, warum man sie bis dato noch nie mit Maske gesehen habe. Merkel beteuerte, dass sie sich an die vom Robert Koch-Institut empfohlenen Vorgehensweisen in der Pandemie halte. Das Zitat steht aber in keinem Zusammenhang zu dem gezeigten Screenshot (http://archive.is/EDlh0).

Am 2. Juli war Merkel erstmals auf einem offiziellen Termin mit Maske zu sehen (http://dpaq.de/iPwSc).

   ---

Links:

Facebook-Post: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1127312730967848&;set=a.353617301670732&type=3&theater (archiviert: http://dpaq.de/cHr6B)

ZDF-Video von Treffen zwischen Kanzlerin Merkel und EU-Kommissionschefin von der Leyen (Minute 1:20): https://youtu.be/QUi6qhGXJQc?t=80 (archiviert: http://dpaq.de/oJV37)

Weiteres Youtube-Video vom Treffen am 18.01.2020: https://www.youtube.com/watch?v=yQ9vTRVP3M4 (archiviert: http://dpaq.de/1iQ1k)

Allgemeinverfügung aus Bayern vom 20. März: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2020/152/baymbl-2020-152.pdf (archiviert: http://dpaq.de/2Ga6D)

Allgemeinverfügung aus dem Saarland vom 20. März: https://corona.saarland.de/DE/service/downloads/_documents/corona-verfuegungen/dld_2020-03-21-vorl%C3%A4ufige-ausgangsbeschr%C3%A4nkung.pdf?__blob=publicationFile&;v=1 (archiviert: http://dpaq.de/hpseF)

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 17. April: https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-SaechsCoronaSchVO-2020-04-17.pdf (archiviert: http://dpaq.de/EUy9Q)

Wortlaut der Pressekonferenz am 29. Juni mit Merkel-Zitat: https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/pressekonferenz-von-bundeskanzlerin-merkel-und-dem-franzoesischen-praesidenten-macron-1764982 (archiviert: http://archive.is/EDlh0)

"FAZ" über ersten Merkel-Auftritt mit Maske am 2. Juli: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/erstes-offizielles-bild-merkels-mit-maske-16844612.html (archiviert: http://dpaq.de/ZyzRe)

   ---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck