Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

21.01.2020 – 14:43

dpa-Faktencheck

Suchmeldung ist eine Fälschung - kein Entführungsfall in Kleve

Berlin (ots)

In mehreren Posts in sozialen Netzwerken wird behauptet, ein 8-jähriges Mädchen sei in Kleve (Nordrhein-Westfalen) entführt worden und werde nun gesucht. Angeblich könne man auf einer Webseite ein "Video von der Überwachung" sehen.

BEWERTUNG: Nutzer sollten keinesfalls auf den Link zu der vermeintlichen Entführung klicken. Es gibt keinen solchen Entführungsfall in Kleve. Die Links führen zu gefälschten Webseiten, auf denen den Nutzern möglicherweise Daten geklaut werden sollen.

FAKTEN: Eine Sprecherin der Kreispolizeibehörde Kleve teilte der Deutschen Presse-Agentur mit, dass der Polizei kein solcher aktueller Entführungsfall bekannt sei. Es sei also eine Falschmeldung.

Bei dem Kind auf dem Foto handelt es sich außerdem nicht um ein Mädchen aus Kleve, sondern um Miriam Monsonego. Das Mädchen wurde im März 2012 in Frankreich bei einem islamistischen Terroranschlag auf eine jüdische Schule in Toulouse ermordet. (http://dpaq.de/pwAdu)

In den Posts mit der angeblichen Entführungsmeldung wird auf verschiedene Seiten verlinkt, etwa auf einen angeblichen Artikel auf "feedbizz.com". Falls man auf den Link klickt, erhält man unter Umständen - je nachdem, welchen Browser man nutzt - einen Hinweis auf eine betrügerische Webseite oder drohendes Phishing. Damit ist gemeint, dass persönliche Daten mit gefälschten Webseiten beschafft werden. (Facebook-Post in archivierter Fassung: https://perma.cc/XUQ9-Q6NV)

   --- 

Links:

Post auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/KleverKleinanzeigen/permalink/1218301758367815/ (archiviert: https://perma.cc/XUQ9-Q6NV)

Artikel mit Foto von Miriam Monsonego: https://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/france/9154350/Toulouse-shooting-little-girl-cornered-in-school-and-shot-in-head.html (archiviert: http://dpaq.de/pwAdu)

Eintrag im Duden zu "Phishing": https://www.duden.de/rechtschreibung/Phishing

   --- 

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck