Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

17.01.2019 – 10:03

Galerie Kronsbein

Helge Achenbach hilft Künstlern: "spirit of freedom"
Benefiz-Ausstellung Galerie Kronsbein München 25. Januar - 1. März 2019

München (ots)

Die auf Pop Art und Urban Art spezialisierte Münchner Galerie Kronsbein startet das Jahr 2019 mit einem Benefiz Projekt und stellt seine Galerieräume dem Verein "Kultur ohne Grenzen - Culture without boders e.V." für dessen "spirit of freedom" Benefizausstellung zur Verfügung.

Denn es ist Galerieinhaber Dirk Kronsbein, der 2001 das Bundesverdienstkreuz für sein soziales Engagement für das Gemeinwohl erhalten hat, ein Anliegen sich stetig als Mäzen für soziale und kulturelle Projekte einzusetzen.

Der Verein hilft politisch verfolgten Künstlern aus Kriegs- und Krisengebieten wie Afrika, Syrien oder der Türkei und fördert durch die Kunst, die als eine internationale Sprache verbindet, inspiriert, Emotionen und Gedanken weckt. Dem Verein stehen u.a. die Unternehmer Dirk Niebergall und Dr. Bruno Albrecht vor und zu den Unterstützern zählen u.a. Günther Wallraff.

Als ehrenamtlicher Projektleiter fungiert Helge Achenbach, der auch die Werke für die Benefizausstellung geschaffen und gestiftet hat.

Insgesamt werden 5 Diptychen (bestehend aus zwei Leinwänden, zusammen 200x160 cm groß) und 16 weitere Leinwände, Größe zwischen 60x80 cm und 160x100 cm, alle Öl auf Leinwand, gezeigt und für die gute Sache versteigert.

Über seine Werke sagt Helge Achenbach: "Ich empfinde mich nicht als großen Künstler. Ich habe nie eine Kunstakademie besucht und mit der Malerei überhaupt erst vor vier Jahren im Gefängnis angefangen. Das Malen gab mir Hoffnung, Kraft und war ein wichtiger Baustein, um wieder eine geistige Freiheit zu erlangen. Meine Werke erzählen von der Sehnsucht zu reisen. Ich habe mich qausi wieder in die Welt hineingemalt."

Der Nettoerlös der Werke fließt als Spende zu 100 % dem Verein "Kultur ohne Grenzen - Culture without borders e.V." zu. Gebote für die Benefiz Werke können auch schriftlich abgegeben werden unter art@galeriekronsbein.com

Pressefotos der Werke (© "Kultur ohne Grenzen - Culture without borders e.V." ) sind hier abgelegt: http://ots.de/ImI1OC

Die Galerie Kronsbein

Die Galerie Kronsbein ist das Ergebnis einer lebenslangen Leidenschaft. Mitten in München an der Maximilianstraße hat der erfolgreiche Unternehmer und Kunstmäzen Dirk G. Kronsbein seinen privaten Kunstsalon 2009 in eine professionelle Plattform verwandelt. Unter dem Titel ArtConsult avancierte dieser Ort der Begegnung und des intensiven Austauschs schnell zu einer Top-Adresse für Pop Art und Urban Art. Dem Wechsel an die nahe Wurzerstraße im Jahr 2013 folgte die Umbenennung in Galerie Kronsbein. Seit September 2016 leitet Galerist Valeri Lalov M.A. die unkonventionelle Galerie für Inhaber Dirk G. Kronsbein.

Pressekontakt:

Pressekontakt für "Kultur ohne Grenzen - Culture without borders
e.V."
Dirk Niebergall: Tel. +49 172 2011311

Pressekontakt Galerie Kronsbein ziererCOMMUNICATIONS
Annette Zierer
+49 (0) 89-35 61 24 88
annette.zierer@zierercom.com
www.galeriekronsbein.com

Original-Content von: Galerie Kronsbein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Galerie Kronsbein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung