Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Visit Santa Cruz County mehr verpassen.

24.06.2020 – 13:16

Visit Santa Cruz County

Santa Cruz County: Im Schatten der Mammutbäume

Santa Cruz County: Im Schatten der Mammutbäume
  • Bild-Infos
  • Download

Santa Cruz County: Im Schatten der Mammutbäume

Mit ihrer rötlichen Rinde, einer Höhe von bis zu 100 Metern und ihrem hohen Alter faszinieren Mammutbäume Besucher auch in den Naturparks der nordkalifornischen Region Santa Cruz.

Santa Cruz/Frankfurt, 24. Juni 2020. Majestätisch ragen die wegen ihrer rötlich gefärbten Rinde auch Redwoods genannten Mammutbäume vielerorts im kleinen Santa Cruz County in die Höhe. Die Küstenmammutbäume der Gattung Sequoia, die in Santa Cruz wachsen, lieben die nebelfeuchten Morgen und regnerischen Winter in der nordkalifornischen Region. Mit ihren schlanken Stämmen und einer Höhe, die auch schon mal 110 Meter oder mehr erreichen kann, sind sie eines der Wahrzeichen des Golden State. In zahlreichen Naturparks können Besucher die stummen Riesen aus nächster Nähe bewundern und in ihrem Schatten wandern, mountainbiken, reiten oder picknicken.

Big Basin Redwoods State Park

Der fast 7.300 Hektar große Big Basin Redwoods State Park ist der älteste State Park Kaliforniens, 1902 gegründet und Zuhause von bis zu 1.800 Jahre alten Mammutbäumen, von denen einige so hoch wie die Freiheitsstatue sind und einen Umfang von mehr als 15 Meter haben. Die insgesamt fast 130 Kilometer an Wanderwegen führen durch die Baumriesen hindurch, vorbei an eindrucksvollen Wasserfällen, rauschenden Bächen und enden im Falle des Trails „Skyline to the Sea“ mit spektakulären Aussichten über den Pazifik. Besuchern stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Erkundung des Parks zur Verfügung: Wanderer, Radfahrer und Reiter können sich auf markierten Pfaden bewegen, aber auch weniger ambitionierte Urlauber können die Redwoods auf sich wirken lassen, zum Beispiel bei einem Spaziergang auf dem sechs Kilometer langen Sequoia-Rundweg, der an einigen der höchsten Bäume des Parks vorbeiführt.

Forest of Nisene Marks State Park

Der Forest of Nisene Marks State Park im Zentrum des Countys ist ein Tribut an die Widerstandskraft der Natur. Benannt nach Nisene Marks, der naturverbundenen Mutter der Farmerfamilie Salinas, die das Land in den 1950er Jahren kaufte, spiegelt dieser Park eine frühere Zeit im Santa Cruz County wider. Er erinnert an alte Holzfäller- und Eisenbahnarbeiten und im ganzen Wald lassen sich immer noch Spuren dieser Geschichte finden. Dieses dichte Mammutbaumparadies wurde erst 1923 abgeholzt, aber heute bevölkern wieder hoch aufragende Mammutbäume aus Zweitwuchs die Hänge. Der knapp 4.050 Hektar große Park bietet kilometerlange Wege zum Spazierengehen, Laufen, Wandern, Reiten und Mountainbiken. Besonders sehenswürdig sind ein ungewöhnlicher, in sich verschlungener Mammutbaumhain, die Überreste eines alten Sägewerks und das Epizentrum des verheerenden Erdbebens von Loma Prieta 1989. In die üppige Wildnis locken fast 50 Kilometer an Wander- und Radwegen, sodass Outdoor-Enthusiasten hier voll auf ihre Kosten kommen.

Henry Cowell Redwoods State Park

Die majestätischen Mammutbäume finden Urlauber auch im Henry Cowell Redwoods State Park in den Santa Cruz Mountains. Das Herzstück des 1.880 Hektar großen Parks ist nämlich ein Redwoods-Hain mit altem Baumbestand, der sich auf einem 1,2 Kilometer langen und besonders familienfreundlichen Rundweg erkunden lässt. Der älteste Baum ist 1.500 Jahre alt und fast 85 Meter hoch, außerdem können Gäste auch einen Blick in das Innere eines Mammutbaums werfen, dafür steht der berühmte „Fremont Tree“ ausgehöhlt bereit. Wanderer, Radfahrer, Reiter und Camper sind auf den markierten Trails im Park willkommen.

Angrenzend an den Henry Cowell Redwoods State Park findet sich ein weiteres Highlight: Im Roaring Camp, dem Nachbau eines alten Holzfällerlagers aus den 1880er Jahren, können Besucher von einer historischen Eisenbahn aus die uralten Mammutbäumen des Parks bewundern. Einst transportierte die Dampflokomotive Holzstämme, heute erfahren Besucher an Bord spannende Geschichten über die Vergangenheit der Region, die Mammutbäume sowie deren Ökosystem. Besonders Kinder kommen hier auf ihre Kosten, denn das Camp bietet verschiedene Aktivitäten wie Kerzen gießen, Gold waschen und Vorführungen des Hufschmieds. Mit der zweiten Lokomotive, dem sogenannten Beach Train, können Besucher bis an den Beach Boardwalk am Hauptstrand von Santa Cruz fahren.

Über Visit Santa Cruz County

An der kalifornischen Central Coast gelegen, ist Santa Cruz County der Geburtsort des Surfsports auf dem amerikanischen Festland. Mit einer Küstenlinie von 46 Kilometern und mehr als 300 Sonnentagen pro Jahr bietet die Region typisch kalifornischen Strandurlaub. Obwohl Santa Cruz County der zweitkleinste Verwaltungsbezirk Kaliforniens ist, hat die Destination vielfältige Urlaubserlebnisse zu bieten. Dank 14 State Parks und State Beaches, einem historischen Vergnügungspark direkt am Meer, einem Oldtimer-Dampfzug, lebendigen Bauernmärkten und familiengeführten Weingütern ist für jeden Geschmack etwas dabei. Santa Cruz County liegt 113 Kilometer südlich von San Francisco, 50 Kilometer südwestlich von San Jose/Silicon Valley und 562 Kilometer nördlich von Los Angeles. Die Anfahrt mit dem Auto erfolgt entweder über den legendären Highway 1 entlang der Küste oder den Highway 17 durch die Santa Cruz Mountains. Für die Anreise mit dem Flugzeug bieten sich die internationalen Flughäfen von San Jose, San Francisco und Oakland an. Weitere Informationen online unter www.santacruz.org. In den sozialen Medien können Interessierte Santa Cruz auf Facebook unter www.facebook.com/visitsantacruz sowie auf Instagram unter @visitsantacruz und Twitter unter @visitsantacruz folgen.

Pressekontakt Visit Santa Cruz County:
Maria Sophia Bach & Franziska Naujokat
Global Communication Experts GmbH
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 69 175371 -062/-058
m: mailto:presse.santacruz@gce-agency.com
w: http://www.santacruz.org, http://www.gce-agency.com
Facebook: http://www.facebook.com/GCEagency,
https://www.facebook.com/visitsantacruz/
Instagram: @gce_agency, @visitsantacruz
 Twitter: @GCE_agency