PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Agri Terra Gruppe mehr verpassen.

04.08.2021 – 08:00

Agri Terra Gruppe

Agri Terra: Alternativer Investmentfonds im Bereich Agrikultur

Grasbrunn (ots)

Vertriebsstart des Agri Terra Citrus Basket I

Der landwirtschaftliche Anbau sowie Vertrieb von Obst- und Gemüse, hat sich als krisenresistentes Asset bewährt. Interessenten haben nun die Chance, sich an dieser inflationsgeschützten Wertschöpfungskette zu beteiligen. Über den alternativen Investmentfonds "Agri Terra Citrus Basket I" haben Anleger die Möglichkeit, sich am Freilandanbau von Zitrusfrüchten sowie dem Gewächshausanbau von Obst und Gemüse zu beteiligen.

Die Anlagestrategie basiert dabei auf zweierlei Komponenten: Laufende Erträge durch den Verkauf der geernteten Erzeugnisse während der Bewirtschaftungsphase sowie Erträge durch Veräußerungen nach der Fruchtziehungsphase. Renditepotential zum Ende der Fondslaufzeit von 19 Jahren entsteht unter anderem durch den Holzverkauf ausgedienter Baumbestände, die Verwertung von Gewächshausteilen und der Veräußerung von Agrarflächen.

Neben klassischen Zitrusfrüchten wie Limetten, Orangen und Zitronen, sollen auch Exoten wie Erdbeeren angebaut werden. Der Fonds beabsichtigt zudem, sich an einer Orangensaft-Konzentrat-Fabrik zu beteiligen. Somit wären Anleger nicht nur am Anbau und Verkauf, sondern auch an der Weiterverarbeitung der Produkte beteiligt.

Investitionsstandort Paraguay

Wie üblich für die Agri Terra Gruppe, fußen die Investments auf dem fruchtbaren Agrarland Paraguays: Mehrere paraguayische Zielgesellschaften des Agri Terra Citrus Basket I erwerben für die landwirtschaftlichen Aktivitäten das benötigte Land südöstlich der Hauptstadt Asunción. Ganz bewusst hat sich die Agri Terra Gruppe auf Grundlage ihrer jahrzehntelangen Erfahrung für einen Investitionsstandort außerhalb Europas entschieden.

Im Gegensatz zu anderen Ländern liefert Südamerika ausreichende Süßwasservorkommen, was einen nachhaltigen, ethisch sauberen und ökologischen Anbau von Lebensmitteln ermöglicht. Durch die inländische Produktion können zudem umweltbelastende Importe minimiert werden. Das attraktive Lohnniveau und Steuersystem sowie die niedrigen Energiekosten, die im Anteil Paraguays an den örtlichen Wasserkraftwerken begründet sind, stellen optimale Rahmenbedingungen für Agrarinvestitionen dar.

Das subtropische Paraguay bietet somit gute landwirtschaftliche Produktionsgrundlagen für den ertragreichen Anbau von Zitrusfrüchten und Gemüse auf professionell angepflanzten und bewirtschafteten Plantagen.

Agri Terra Erfahrung: Eigenkapital vor Fremdkapital

Auch in diesem Projekt möchte sich die Agri Terra treu bleiben und die Investments in die Zielgesellschaften ausschließlich durch Eigenkapital finanzieren. Die Initiatorin des AIF wurde bereits im Dezember 2012 gegründet und umfasst mittlerweile rund 40 Unternehmen weltweit. Die beiden Geschäftsführer Carsten und Michael Pfau investieren seit rund 25 Jahren in Paraguay, primär in Landwirtschaft und Immobilien. Nach 2 fertiggestellten und in Betrieb befindlichen Orangenplantagen und einem großen Gewächshauskomplex, wurde kürzlich die Bepflanzung einer dritten Plantage begonnen. Insgesamt befinden sich über 250.000 Zitrusbäume und mehr als 30 Gewächshausanlagen in Verwaltung der Agri Terra Gruppe.

Pressekontakt:

Agri Terra KG
Gut Möschenfeld
St.-Ottilien-Weg 11
85630 Grasbrunn
Deutschland
erfahrungen@agri-terra.net
www.agri-terra.de

Original-Content von: Agri Terra Gruppe, übermittelt durch news aktuell